Fliegen in der Schwangerschaft

Fliegen in der Schwangerschaft

Es gibt verschiedene Faktoren, die einen Einfluss darauf haben können, ob und wie Sie während Ihrer Schwangerschaft reisen können. Dazu gehören vor allem...

  • in welcher Schwangerschaftsphase Sie sich befinden
  • ob während der bisherigen Schwangerschaft Komplikationen aufgetreten sind
  • womit Sie verreisen wollen (Auto, Zug, Flugzeug)
  • wie weit von zu Hause Sie sich entfernen möchten

Generell sollte immer eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden.


Schwangerschaftsphase:  Auswirkungen auf die Reise

Im ersten und zweiten Trimester zu verreisen, ist im Normalfall ungefährlich, aber es kann anstrengender sein als sonst. Während des ersten Trimesters zu verreisen, kann eine Herausforderung darstellen, wenn Sie unter Übelkeit oder starker Erschöpfung leiden. Das Risiko von Blutungen oder einer Fehlgeburt ist in dieser Phase der Schwangerschaft am höchsten.


Während des zweiten Trimesters Ihrer Schwangerschaft werden Sie sich wahrscheinlich am besten fühlen und die meiste Energie haben. Ein guter Zeitpunkt für einen kleinen Trip. Diese Phase Ihrer Schwangerschaft eignet sich perfekt für einen kleinen gemeinsamen Urlaub mit Ihrem Partner, in dem Sie noch mal ein wenig Zeit zu zweit genießen können, bevor das Baby kommt.


Während des dritten Trimesters zu verreisen, kann recht anstrengend sein und bringt das Risiko mit sich, dass an einem fremden Ort – weit entfernt von Ihrem Krankenhaus und Arzt – die Wehen bei Ihnen einsetzen könnten. Die meisten Fluggesellschaften nehmen Sie nur bis zu vier Wochen vor dem errechneten Termin (ET) mit, wenn Sie mit Zwillingen schwanger sind oft nur bis zu acht Wochen vorher. Den ET können Sie mittels der Eintragungen in Ihrem Mutterpass nachweisen.


Einige Fluggesellschaften weigern sich allerdings Frauen, die sich in den letzten Wochen ihrer Schwangerschaft befinden, mit an Bord zu nehmen, sofern sie keine schriftliche Unbedenklichkeitsbescheinigung von einer Hebamme oder einem Arzt vorlegen. Dies hängt von der Flugstrecke (Inlandsflug oder Auslandsflug) und der Fluggesellschaft ab. Oft bestehen Fluggesellschaften darauf, dass die Unbedenklichkeitsbescheinigung zu Flugbeginn nicht älter als 72 Stunden alt. 


Reisetransportmittel

Auto und Bahn:

Mit der Bahn zu verreisen, ist vermutlich die angenehmste Reisemethode während der Schwangerschaft. Hier können Sie jederzeit aufstehen und Ihre Position verändern. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie alle ein bis zwei Stunden eine Pause machen und ein wenig umherlaufen und Ihre Beine ausstrecken, um die Durchblutung anzuregen. Vergessen Sie niemals, sich anzuschnallen. Positionieren Sie den Beckengurt unterhalb Ihres Abdomens und den Schultergurt zwischen Ihren Brüsten. Es gibt auch spezielle Anschnallsysteme, die auf Schwangere zugeschnitten sind.

Flugzeug:

Fliegen sollte während der ersten beiden Trimester kein Problem darstellen. Achten Sie dabei auf folgende Dinge:

  • Planen Sie alles so, dass Sie immer mehr als genug Zeit zwischen Verbindungsflügen haben.
  • Buchen Sie einen Sitzplatz am Gang, damit Sie mehr Platz haben und problemlos aufstehen können, wenn Sie auf die Toilette müssen. 
  • Gehen Sie ungefähr einmal pro Stunde im Gang auf und ab, um die Durchblutung Ihrer Beine anzuregen. 
  • Ziehen Sie, während Sie sitzen, Ihre Fußspitzen nach oben in Richtung Gesicht und lassen Sie Ihre Füße kreisen. 
  • Wenn Sie bei einem Flug lange sitzen müssen, können Sie Ihre Durchblutung durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen oder Flugsocken anregen. 
  • Trinken Sie viel Wasser oder Saftschorlen, damit Sie gut hydriert bleiben.

Schiff:

Eine Schiffsreise stellt während der ersten beiden Trimester im Normalfall ebenfalls kein Problem dar – insbesondere, wenn es sich um eine Fahrt mit einem großen Kreuzfahrtschiff handelt. An Bord der meisten Kreuzfahrtschiffe gibt es geschultes medizinisches Personal, falls Sie Hilfe brauchen. Wenn Sie leicht seekrank werden, ist das Reisen mit dem Schiff vielleicht nicht so angenehm. Viele Medikamente gegen Seekrankheit sind in der Schwangerschaft kontraindiziert. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, damit Sie wissen, welche Sie während Ihrer Schwangerschaft ohne Bedenken verwenden könnten. In Apotheken können Sie auch rezeptfrei Akupressur-Armbänder gegen Reiseübelkeit erwerben.


Reisedistanz

Wenn Ihr Reiseziel weit von Ihrem Zuhause entfernt ist, sollten Sie sich vorbereiten, indem Sie sich vergewissern, dass vor Ort im Notfall eine gute medizinische Versorgung gewährleistet wäre. Nehmen Sie alle wichtigen Unterlagen mit, die mit Ihrer Schwangerschaft zu tun haben, dazu zählen auch Dokumente von Untersuchungen, die an Ihnen durchgeführt wurden, welche Medikamente Sie einnehmen, Ihre Blutgruppe und alle sonstigen Informationen, die von Belang sein könnten.

Wenn Sie eine Auslandsreise unternehmen, sollten Sie unbedingt Kopien von Rezepten Ihrer Medikamente anfertigen, einfach für den Fall, dass Sie diese unterwegs verlieren. Falls Sie in ein Land reisen, für das besondere Impfungen erforderlich sind, sollten Sie prüfen, ob diese bei Ihnen aufgefrischt werden müssen oder neue erforderlich sind. Bedenken Sie bitte, dass nicht alle Impfungen während der Schwangerschaft gesundheitlich unbedenklich sind.

Wenn Sie schwanger sind, kann es sein, dass Klima- oder Höhenunterschiede sowie bestimme Lebensmittel Ihnen mehr zusetzen als unter normalem Umständen. Seien Sie die ersten paar Tage nach Ihrer Ankunft körperlich nicht zu aktiv – besonders, wenn vor Ort hohe Temperaturen vorherrschen oder Sie sich besonders hoch befinden. Geben Sie Ihrem Körper erst die Chance, sich an die Veränderungen zu gewöhnen.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie eine Reise unternehmen, insbesondere, wenn diese Höhenunterschiede oder andere Besonderheiten mit sich bringt. Mit ein wenig Planung und den richtigen Vorkehrungen ist das Reisen in der Schwangerschaft angenehm und sicher zu bewerkstelligen. Gute Reise!

Das könnte Sie auch interessieren: