4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Ihr Baby in der 25. Schwangerschaftswoche

Fettpölsterchen Die Haut Ihres kleinen Schatzes ist immernoch dünn, faltenreich und blass, aber täglich kommen mehr Fett und Muskeln dazu und Ihr Kind wird zusehends praller. Unter seiner Haut entwickeln sich jetzt winzige Blutgefäße, die sogenannten Kapillargefäße, welche der Haut eine rosafarbene Tönung verleihen. Ihr Kind misst nun 30 bis 33 cm und wiegt etwa 700 g.

Kopfarbeit Die Großhirnrinde teilt sich jetzt in verschiedene Schichten. Die meisten Körperfunktionen werden immer noch von anderen Gehirnbereichen gesteuert, die sich früher entwickelt haben.

Alternative text

Ihre Schwangerschaft in der 25. Woche

Ein Ball im Bauch Kommt es Ihnen so vor, als würden Ihre inneren Organe zusammengepresst? Das ist kein Wunder! Ihre Gebärmutter hat inzwischen die Größe eines Fußballs erreicht. Sie hat einen Durchmesser von ca. 25 cm, gemessen vom Schambein bis zu einem Punkt auf halbem Wege zwischen Nabel und Brustbein.

Diabeteskontrolle Zwischen der 24. und der 28. Schwangerschaftswoche wird ein Glukosetest durchgeführt. Er dient dazu, Anzeichen für Schwangerschaftsdiabetes zu analysieren. Dabei handelt es sich um eine Blutzuckerkrankheit, die zwischen 2 und 5 % der Schwangeren betrifft, nach der Geburt aber meist wieder verschwindet. Der Test selbst ist einfach: Ein paar Minuten nach der Einnahme einer Zuckerlösung wird bei Ihnen Blut abgenommen und Ihre Blutzuckerwerte werden geprüft. Falls Ihr Blutzuckergehalt zu hoch ist, wird ein weiterer, ausführlicherer Glukosetest durchgeführt, damit bestimmt werden kann, ob Sie an Schwangerschaftsdiabetes leiden. Schwangerschaftsdiabetes wird mit einem speziellen Ernährungsplan und in einigen Fällen auch medikamentös behandelt.

Häufige Toilettenbesuche Harnwegsinfektionen treten während der Schwangerschaft häufig auf. Gehen Sie immer zur Toilette, wenn Sie Harndrang verspüren. Symptome von Harnwegsinfektionen sind ein brennendes Gefühl, Schmerzen oder ein unangenehmer Geruch beim Wasserlassen. Sollten Sie diese Symptome bei sich bemerken, zögern Sie nicht, sofort Ihren Arzt anzurufen, da Harnwegsinfektionen während der Schwangerschaft eine Gefahr darstellen, wenn sie unbehandelt bleiben.

Ein Blutzuckertest hilft, Diabetes auszuschließen

Blasenentzündungen treten während Schwangerschaften häufig auf – achten Sie auf Symptome

Planen Sie Ihren Mutterschaftsurlaub

Jetzt anmelden für wöchentliche Schwangerschafts-Tipps

Jetzt anmelden für wöchentliche Schwangerschafts-Tipps:

Jetzt anmelden für wöchentliche Schwangerschafts-Tipps:

preg-cal-footer-background
Möchten Sie diesen Artikel mit anderen teilen?