9. Monat

Je älter dein kleiner Schatz wird, desto mehr kann er an den Familienaktivitäten teilhaben. Das gemeinsame Spielen wird abwechslungsreicher und bereitet immer mehr Freude. Vielleicht sitzt dein Baby 9 Monate nach der Geburt schon zusammen mit dir am Tisch – auf seinem eigenen Platz. Erfahre hier, was der 9. Lebensmonat noch alles für dich und deinen kleinen Sonnenschein bereithält.

d_1_87 icon

Wie sich dein Baby im 9. Monat entwickelt

Körperliche Entwicklung

Die Entwicklung deines Babys nach 9 Monaten verläuft etwas langsamer. So lässt es sich dein kleiner Schatz beim Wachstum und der Gewichtszunahme mehr Zeit. Er wird bis zu seinem 12. Monat vermutlich nur noch ein Kilogramm zunehmen. In dieser Zeit wächst er wahrscheinlich zwischen drei bis vier Zentimetern. Das sind jedoch nur Durchschnittswerte, wenn dein Liebling etwas mehr oder weniger wächst, ist das also vollkommen in Ordnung. Erwarte bei deinem Baby nach 9 Monaten keinen großen Schub.

Die Bauchlage könnte jetzt zur Lieblingsposition deines kleinen Schatzes werden: Mit dem Armstütz richtet er sich auf und erkundet seine Umgebung. Manche Babys wippen in dieser Position hin und her, wodurch sie sich fortbewegen – meist jedoch ungewollt in die falsche Richtung, also rückwärts.

Einige Kinder beginnen mit 9 Monaten zu robben, teilweise auch zu krabbeln. Falls sich dein kleiner Schatz damit noch Zeit lässt, sei ganz unbesorgt: Viele Kleinkinder erlernen diese Fähigkeit erst später.

Auch das Sitzen könnte zum Thema werden: Sobald dein kleiner Liebling alleine aufrecht sitzen kann, eröffnet ihm das eine ganz neue Anteilnahme an der Umwelt. Im Gegensatz zum Armstütz hat dein Baby in der Sitzposition seine Hände frei zur Verfügung, zum Beispiel zum Spielen. Gleichzeitig kann es dabei seine Umgebung beobachten.

Doch wann genau dein Kind etwas Neues lernt, spielt keine große Rolle. Mach dich also nicht verrückt und vergleiche dein Baby im 9. Monat nicht zu sehr mit anderen Kindern oder allgemeinen Richtlinien. Es gibt keinen Wettlauf um den nächsten Schub in der Entwicklung. Dein kleiner Schatz hat seinen ganz eigenen Charakter, sein eigenes Temperament und Tempo. Unterstütze ihn einfach in seiner Einzigartigkeit.

Geistige Entwicklung

9 Monate alte Babys lieben Spielzeug, nur nehmen sie sie jetzt nicht mehr so häufig in den Mund. Stattdessen erkundet dein kleiner Schatz das Spielzeug lieber mit den Händen. Er tastet den Gegenstand ab, betrachtet ihn ausgiebig von allen Seiten, und schmeißt ihn am Ende fort. Babyspielzeuge, Löffel, Nahrung – alles fliegt früher oder später durch die Luft und landet auf dem Boden. Das kann einen zur Weißglut bringen, klar. Aber genauso schön sind auch die Kuscheleinheiten hinterher, wenn wir unseren Ärger beiseite lassen und uns daran erinnern, dass wir selbst in diesem Alter genauso waren.

Dein kleiner Schatz macht das nicht, um dich zu ärgern, sondern um Erfahrungen zu sammeln. Durch das Erkunden mit den Händen und das Wegwerfen lernt er, ob der Gegenstand hart, weich, laut, leise, schwer oder leicht ist.

Auch das visuelle Erkunden von Spielzeugen und Gegenständen spielt eine immer wichtigere Rolle für dein Baby im 9. Monat. Durch das ausgiebige Betrachten der Dinge entdeckt es die Welt auf eine neue Weise.

d_2_87 icon

Wie du dein Baby im 9. Monat unterstützen kannst

Wenn du bisher etwas vor deinem Baby versteckt hast, war es für deinen Liebling quasi nicht mehr existent. Doch mit 9 Monaten weiß dein Baby, dass der verdeckte Gegenstand immer noch da ist. Macht euch ein lustiges Spiel daraus, Gegenstände oder Personen verschwinden und wieder auftauchen zu lassen – da ist Spaß garantiert!

Das Kuckuck-Spiel

Jegliche Arten des Versteckspiels wird dein Baby im 9. Monat bestimmt lieben. Babyspiele wie „Kuckuck“ und Co. machen nicht nur Spaß, sie fördern auch das Raumverständnis deines 9 Monate altem kleinen Schatzes. Also, los geht’s:

  • Verstecke dich vor deinem kleinen Liebling zum Beispiel hinter einem Sofa oder Schrank. Warte dort kurz außerhalb der Sichtweite deines Babys. Nach ein paar Sekunden zeigst du dich und rufst „Kuckuck“! Wiederhole das Ganze dann noch ein paar Mal.

  • Wenn dein Partner / deine Partnerin dabei ist, könnt ihr „Kuckuck“ auch zu dritt spielen: Dein Partner oder deine Partnerin versteckt sich hinter dir oder umgekehrt. Dann lugt die versteckte Person einmal rechts, einmal links und dann wieder rechts hervor und ruft „Kuckuck“. Dein kleiner Schatz erwartet wahrscheinlich, dass derjenige rechts erscheint. Wenn es dann genau anders kommt, wird er in herzliches Lachen ausbrechen.

Hochstuhl

Falls dein Baby im 9. Monat schon eigenständig aufrecht sitzen kann, kaufe einen Hochstuhl. Dadurch kann dein kleiner Schatz beim Frühstück, Mittag- und Abendessen gemeinsam mit dir am Tisch sitzen. Vorteil für beide Seiten:

  • Ohne einen kleinen Zappelphilipp auf dem Schoß lässt sich das Essen besser genießen – und dein Baby freut sich über seinen eigenen Platz am Tisch.

  • Auf dem Hochstuhl kann dein Baby dich und andere Erwachsene am Tisch beobachten und studieren. Bald wird es zudem auch Lust auf das Essen der Großen bekommen.

Beachte noch Folgendes:

  • Schau, dass der Hochstuhl stabil und sicher ist, damit dein kleiner Liebling nicht ungesehen herausklettern oder umkippen kann.

  • Nimm deinen kleinen Schatz nach einer Weile aus dem Hochstuhl heraus, damit er nicht zu lange alleine sitzt.

d_3_87 icon

Baby im 9. Monat: Ernährung

Irgendwann zwischen dem 8. und 9. Monat werden viele Babys ganz neugierig auf das Essen der Erwachsenen. Manche greifen dann in die Teller von Mama oder Papa und wollen herausfinden, wie die bunten Nahrungsmittel der Eltern schmecken. Beachte für den Essensplan deines Babys nach 9 Monaten folgende Dinge:

  • Es sind noch nicht alle Lebensmittel für deinen kleinen Schatz geeignet, zum Beispiel harte Karottenstücke, ungeschälte Äpfel, Nüsse, Trauben und Oliven, denn es besteht die Gefahr, dass er sich daran verschluckt und im schlimmsten Fall erstickt.

  • Gut geeignet sind dagegen Brotwürfel, Zwieback, Dinkelstangen oder weich gekochte Gemüsestücke, die dein Baby mit seinem Speichel schnell einweichen kann. Aber auch Obststücke von Bananen, Pfirsichen oder geschälte Birnen sind gute Alternativen.

  • Um die ersten Milchzähne gesund zu halten und vor Karies zu schützen, streiche aus dem Ernährungsplan Dinge wie Babykekse mit Zuckerzusatz.

  • Dein kleiner Schatz wird sich mit viel mehr Freude an feste Nahrung gewöhnen, wenn es diese selbst in die Hände nehmen, zum Mund führen und zerkleinern kann. Sicherlich werden viele Gemüse-, Brot- und Obststücke dadurch auf dem Boden landen, doch das liegt nur daran, dass er mit den Lebensmitteln experimentiert. So gehen Spaß und neue Nahrungsmittel Hand in Hand.

Der Speiseplan für Ihr 8 bis 12 Monate alte Baby
d_4_87 icon

Tagesablauf deines Babys nach 9 Monaten:

Der Tagesablauf Ihres 9 Monate alten Babys
d_5_87 icon

Baby im 9. Monat: Gesundheit

Wusstest du, dass die Zahnentwicklung deines kleinen Lieblings bereits in der Schwangerschaft begonnen hat? Zwischen der 6. und 8. Schwangerschaftswoche entstehen schon die Anlagen für die kommenden Zähne.

Der Zeitpunkt, an dem sich das erste Milchzähnchen im Lächeln deines kleinen Schatzes zeigt, erfolgt etwas später: irgendwann zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat. Dein 9 Monate altes Baby hat also wahrscheinlich schon einen oder mehrere Beißerchen im Mund. Es dauert noch etwa zwei weitere Jahre, bis das Milchzahngebiss mit seinen 20 Zähnen vollständig ist.

Während dieser Zeit sind einige Kinder unruhiger als sonst. Manche haben auch eine leicht erhöhte Temperatur oder Durchfall. Außerdem kann das Zahnfleisch etwas gerötet sein. Doch Zahnen ist keine Kinderkrankheit! Falls dein Baby unter Fieber oder anhaltendem Durchfall während des Zahnens leidet, steckt vermutlich eine andere Ursache dahinter. In diesem Fall sollte ein Kinderarzt / eine Kinderärztin die Symptome überprüfen.

Auch diese kleinen Hausmittel und Tricks können die Beschwerden lindern:

  • Beißringe (am besten vorher in den Kühlschrank legen).

  • Ein nasser Waschlappen zum Kauen.

  • Eine sanfte Massage der Zahnleiste. Achte darauf, vorher deine Hände zu waschen.

  • Zahngels mit Kamille können beruhigend wirken.

  • Ausreichend trinken.

Führe jetzt schon ein tägliches Ritual für die Zahnhygiene und Pflege ein – einmal morgens und abends.

d_7_87 icon

Wie dein Baby im 9. Monat schläft

Ein Baby von 9 Monaten benötigt weniger Schlaf tagsüber; es schläft in der Regel zwischen zehn und zwölf Stunden in Nacht. Hinzu kommen etwa zwei Nickerchen am Tag: einmal am Vor- und einmal am Nachmittag. Und keine Sorge, bei Babys im Alter von 9 Monaten gibt es keine Schlaf-Boykott-Phase.

Vielleicht helfen dir auch diese Tipps für den Schlaf deines Babys.

d_8_87 icon

Wie sich dein Leben verändert

Mit jedem Monat nimmt dein kleiner Schatz an Gewicht zu. Das spürst du eventuell auch im Rücken, denn sowohl beim Tragen als auch in einer krummen Haltung beim Wickeln oder Füttern können Verspannungen und Schmerzen entstehen. Hinzu kommen die anstrengende Hausarbeit und das tägliche Hochheben des Babys aus dem Bett.

Vielen Müttern fehlt nach der Entbindung oft die Zeit für ein Fitnesstraining, um die geschwächte Muskulatur wieder aufzubauen. Stattdessen sind sie sofort vom neuen Alltag mit dem Kind eingenommen. Die gute Nachricht: Es gibt viele Möglichkeiten gemeinsam mit deinem Baby Sport zu treiben. Denn gegen Rückenbeschwerden hilft vor allem eines: Bewegung.

Neben Fitnessübungen mit dem Baby kannst du Rückenbeschwerden vorbeugen, indem du auf Folgendes achtest:

  • Haltung. Nimm im Laufe des Tages immer wieder eine aufrechte Haltung ein – egal ob du sitzt, stehst oder gehst. Achte darauf, dass die Wirbelsäule gerade ist, nimm die Schultern leicht zurück, dein Kinn sollte zur Brust zeigen und der Kopf zieht leicht nach oben.

  • Korrektur. Korrigiere dich zwischendurch immer wieder. Oft hilft es schon, die Handflächen nach vorne zu drehen. Wie nach dem Sprichwort „Brust raus, Bauch rein“. Das verspricht eine bessere Haltung.

  • Richtig heben. Vermeide es, sehr schwere Gegenstände zu heben. Wenn du etwas hochheben musst, beuge nur die Knie und niemals den Rücken! Gehe also mit geradem Rücken in die Hocke und hebe den Gegenstand aus den Knien heraus hoch.

  • Trageschalen und Taschen. Trage dein Baby so wenig wie möglich in Trageschalen oder Taschen. Die Belastung ist auf diese Weise meist einseitig. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, wechsle regelmäßig die Seiten.

  • Bauch. Wenn du dein Baby vor dem Bauch trägst, halte deinen Rücken immer gerade.

  • Hebe- und Drehbewegungen. Gleichzeitige Hebe- und Drehbewegungen solltest du ganz vermeiden.

Kannst du es glauben: Dein Baby wird bald 10 Monate alt! Klopf dir auf die Schulter und sei stolz auf dich und dein Kind – und auf das, was du gemeinsam mit ihm schon alles zusammen erreicht hast!

Baby im 9. Monat: Checkliste

  • Wenn du mit deinem Baby im Auto verreisen möchten, brauchst du einen Kindersitz der ECE-Norm.

  • Wenn dein Kind im zweiten Lebensjahr eine Betreuung bekommen soll, beginne mit der Organisation eines Kindergartenplatzes am besten jetzt.

Windelverbrauch deines Babys

Wähle das Alter deines Kindes:

Bitte wähle das Alter deines Kindes:

  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln

Babys bisheriger Verbrauch:

resultat-image
Mit der Pampers Club App verwandelst du Windeln in Prämien!