27 Wochen schwanger
Meilensteine der 27. SSW
Entwicklung Deines Babys
  • Dein Baby kann mit offenen Augen Lichtveränderungen wahrnehmen.
  • Der Bewegungsdrang Deines Lieblings hat einen Höhepunkt erreicht.  
  • Dein Baby ist ca. 34 cm groß und 900-1000 Gramm schwer.
Dein Körper
  • Dein Bauch wird immer runder und auch das Aussehen Deiner Brüste könnte sich verändern.
  • Es könnte sein, dass Du schlechter schläfst und Dich nachts wilde Träume plagen.  
  • Es ist möglich, dass sich Dein Geschmackssinn verändert.
Tipp der WocheLeichter Sport oder ein langer Spaziergang am Abend können bei Schlafproblemen helfen. 

 

Die Entwicklung Deines Babys in der 27. Schwangerschaftswoche

In der 27. SSW erreicht Dein Baby einen wahrhaften Meilenstein, denn selbst wenn es nun zu einer Frühgeburt käme, hätte es als Frühchen eine Chance von ungefähr 95 % außerhalb Deines Bauches zu überleben. Mit jedem weiteren Tag vergrößert sich diese Chance. Dein Baby ist in dieser Woche wahrscheinlich zum ersten Mal seit mehr als vier Monaten wieder in der Lage, seine Augen zu öffnen. In der 27. SSW wird es schon Lichtveränderungen und somit Hell und Dunkel wahrnehmen und durch das Drehen seines kleinen Kopfes darauf reagieren können. In der 27. SSW ist Dein Baby meist sehr aktiv. Solltest Du in dieser Woche einen Ultraschall machen, wirst Du im Monitor feststellen, dass es den Platz, den es jetzt noch in der Fruchtblase hat, gut zu nutzen weiß. Wahrscheinlich spürst Du den Bewegungsdrang Deines Lieblings auch selbst: Je nach Kindslage in der 27. SSW erscheint mal hier, mal da eine Beule an Deinem Bauch – das könnte der kleine Fuß oder die winzige Faust Deines Babys sein. Besonders aktiv wird Dein Kind in der Regel vor allem nachts, wenn Du zur Ruhe kommst. Um die 27. SSW hat die kindliche Aktivität im Mutterleib wahrscheinlich bereits ihren Höhepunkt erreicht. Falls es jedoch manchmal in Deinem Bauch kurzzeitig ungewohnt ruhig zugehen sollte, brauchst Du Dir normalerweise erst einmal keine Sorgen machen. Von nun an folgt ein Wachstumsschub nach dem nächsten und in Deinem Bauch wird es immer enger für Deinen Schatz. Je näher Dein Geburtstermin rückt, desto weniger ausladend bewegt sich Dein Baby. Ruhephasen der Kindsbewegung können bis zu acht Stunden andauern. Solltest Du Dein Baby darüber hinaus nicht spüren, konsultiere bitte umgehend Deinen Arzt / Deine Ärztin oder Deine Hebamme. Mehr zu diesem Thema findest Du übrigens auch in unserem Ratgeber unter „Babys Bewegungen verfolgen“. In Deinem Bauch hat es Dein Baby in der 27. SSW trotz des sich langsam verringernden Platzes immer noch sehr gemütlich. Besonders beim Laufen wird Dein Kleines im Unterleib sanft hin und her geschaukelt. Wie ein Neugeborenes im Arm der Mutter wird es vor allem tagsüber durch dieses Schaukeln in den Schlaf gewiegt. Dein Baby liegt sicher im Polster des Fruchtwassers, welches abrupte Bewegungen in der Regel gut abfedert. Daraus sollte man allerdings nicht den Schluss ziehen, dass der Babybauch völlig unempfindlich ist. Vorsicht ist immer geboten und es gibt zum Beispiel einige Sportarten, die sich für Schwangere nicht eignen.

Wie groß ist Dein Baby in der 27. Schwangerschaftswoche circa?

Dass Du bald Mutter sein wirst, verrät Dir jeden Tag der Blick in den Spiegel: Dein Babybauch wächst und wächst. Und das nicht nur nach vorn, sondern auch nach oben, was Dir Deine Hebamme oder Dein Frauenarzt / Deine Frauenärztin durch die regelmäßige Messung des Fundusstandes (oberen Rand der Gebärmutter) bestätigen wird. Für Dein Kind im Bauch wird es mit jedem weiteren Monat immer enger. Jetzt schon misst Dein Baby etwa 34 cm. In der 27. SSW ist aber auch wieder eine Gewichtszunahme zu verzeichnen. Ganze 900 bis 1000 Gramm wiegt Dein Kleines nun ungefähr. Es hat somit die Größe und das Gewicht eines Blumenkohls.

GewichtGrößeVergleich
ca. 900 - 1000 Gramm34 cmBlumenkohl

 

Baby Lage in der 27 SSW

Dein Körper in der 27. Schwangerschaftswoche

Du befindest Dich in der 27. Schwangerschaftswoche und somit immer noch im 7. Monat Deiner Schwangerschaft, welcher auch für Dich als Mutter weitere körperliche Veränderungen mit sich bringt.

Dein neuer Körper

Ab der 27. SSW beträgt die durchschnittliche Gewichtszunahme der Mutter pro Woche maximal ca. 400 g. Dieser Wert ist jedoch genauso wie der Umfang des Bauches von Frau zu Frau unterschiedlich. Nicht jede Schwangere nimmt gleich viel zu oder hat einen gleich großen Babybauch. Solltest Du Zweifel daran haben, ob Deine Gewichtszunahme im durchschnittlichen Bereich liegt, besprich diese am besten bei Deinem nächsten Gynäkologentermin. Egal ob Riesenbauch oder Minikugel: Sei stolz darauf! Vielleicht gönnst Du Dir ja noch einmal ein paar schöne Schwangerschaftskleider. In der 27. SSW verbleiben schließlich noch ein paar Monate, in denen Du Deinen tollen Babybauch in Szene setzen kannst. Neben Deinem Bauch verändern sich auch Deine Brüste während der Schwangerschaft (und auch nachdem Dein Baby geboren ist). Viele Schwangere stellen fest, dass der Warzenvorhof, der dunkle Teil der Brust um die Brustwarze herum, der auch Areola genannt wird, anders aussieht. Im ersten Trimester hat Dein Warzenvorhof möglicherweise eine dunklere Farbe angenommen. Es kann vorkommen, dass sich auch die Haut um den Warzenhof herum dunkler färbt. Diese zweite Areola kann fast die Hälfte der Brust bedecken. Die zusätzliche Pigmentierung nimmt jedoch in der Regel im Laufe des ersten Lebensjahres Deines Kindes wieder ab.

Schlaf in der Schwangerschaft

In der 27. SSW ist Schlaflosigkeit eines der häufigsten Beschwerden vieler Schwangerer. Wenn Du am Ende des Tages zur Ruhe kommst, wird Dein Baby im Bauch oftmals erst so richtig aktiv. Es könnte Dir dann schwerfallen einzuschlafen oder Du wachst sogar immer wieder aufgrund starker Kindsbewegungen auf. Es mag im Moment vielleicht weniger tröstlich erscheinen, aber Du könntest versuchen, diese nächtliche Unruhe als eine Art Übung auf die Nächte mit einem Neugeborenen nach der Geburt zu betrachten. Probiere, die Schlaflosigkeit mit etwas Gelassenheit zu nehmen, denn sie gehört zum Schwanger- und Muttersein dazu! Je runder der Bauch wird, desto schwieriger könnte es auch werden, eine bequeme Schlafposition zu finden. Bereite Dich gut auf die Nacht vor und halte ausreichend Kissen und andere Hilfsmittel parat, um zum Beispiel Deinen Rücken oder Babybauch zu stützen. Du hast endlich Schlaf gefunden, wirst jedoch plötzlich von eigenartigen Träumen heimgesucht? Auch das geht vielen schwangeren Frauen so. Die Träume, die Schwangere erleben, sind wahrscheinlich auf die zusätzlichen Hormone im Körper zurückzuführen. Es kann aber auch sein, dass Dein Unterbewusstsein auf diese Weise die zahlreichen Gedanken und Gefühle verarbeitet, mit denen Du Dich im Moment auseinandersetzt. Sprich mit Deinem Partner / Deiner Partnerin oder Freunden ruhig regelmäßig über Deine Ängste und Sorgen. Das könnte auch zum besseren Schlaf in der Schwangerschaft beitragen.

27. Schwangerschaftswoche: Mögliche Symptome

  • Ziehen im Unterleib. Die starke Dehnung der Mutterbänder könnte Schuld daran sein, dass Du manchmal unter ziehenden Schmerz vom Rippenbogen bis in den Unterbauch hinein leidest. Diese Bänder fixieren die Gebärmutter im Bauchraum und stehen in der 27. SSW wegen des rasanten Wachstumes ganz schön unter Spannung.

  • Übungswehen. Wird Dein Bauch hart, könnte es sich um eine Übungswehe handeln. Dabei ziehen sich die Muskelbündel der Gebärmutter im Unterleib zusammen. In der 27. SSW ist dies in der Regel nur eine Übung, die Deinen Körper auf die Geburt vorbereitet. Mit Senkwehen ist erst ungefähr vier Wochen vor der Geburt zu rechnen. Verspürst Du aber in der 27. SSW Unterleibsschmerzen, die sich wie Regelschmerzen anfühlen, solltest Du sofort einen Arzt / eine Ärztin konsultieren, um sicherzustellen, dass es sich dabei nicht um vorzeitige echte Wehen handelt.

  • Veränderter Geschmackssinn. Verschmähst Du plötzlich Deine Lieblingsspeise oder der bisher heiß ersehnte Kaffee am Morgen mag Dir nicht so recht bekommen? Bei vielen Frauen verändert sich der Geschmackssinn. Man geht davon aus, dass schwangere Frauen eine feinere Wahrnehmung entwickeln, was ihrem Körper nun guttut. Höre also ruhig darauf!

27. Schwangerschaftswoche: Das solltest Du beachten

  • Sport kann in der 27. SSW nicht nur fit halten, sondern kann auch Verstopfung vorbeugen. Außerdem solltest Du zusätzlich viel Trinken, viel Obst und Gemüse zu Dir nehmen und auf eine ballaststoffreiche Ernährung achten.

  • Gönne Dir vor dem Schlafgehen ein wenig Bewegung. Sanftes Yoga, ein kurzer Spaziergang oder ein paar unserer Fitnessübungen für Schwangere können Dir beim Einschlafen helfen. Aber auch eine schöne heiße Tasse Tee oder ein Glas warme Milch bringen Dich zur Ruhe. Koffein solltest Du hingegen möglichst meiden. Achte auf einen regelmäßigen Schlafrhythmus und ausreichend Ruhe tagsüber.

27. Schwangerschaftswoche: Fragen an Deinen Arzt / Deine Ärztin

  • Solltest Du trotz aller Versuche und Maßnahmen nicht ausreichend schlafen, kann es sinnvoll sein, das Gespräch mit Deinem Arzt / Deiner Ärztin oder Deiner Hebamme zu suchen. Im Zweifelsfall kann er bzw. sie Dir einige Sorgen nehmen und Dir mit Fachwissen zur Seite stehen.

  • In dieser Woche wird Dein Hämoglobinwert anhand einer Blutprobe überprüft. Hämoglobin ist der Stoff, der dem Blut seine rote Farbe verleiht. Er ist eng mit dem Eisenvorrat Deines Körpers verbunden. Mit diesem Test wird kontrolliert, ob Dein Baby mit genügend Sauerstoff versorgt werden kann, aber auch, ob sich Deine eigenen Eisenvorräte gesenkt haben. Sollte Dein Hämoglobinwert niedrig sein, wird Dir wahrscheinlich ein Eisenpräparat verschrieben.

  • Bist Du Dir unsicher, ob Deine Gewichtszunahme oder der Umfang Deines Bauches der 27. SSW entspricht? Auch hier ist es ratsam, Deine Hebamme oder Deinen Arzt / Deine Ärztin darauf anzusprechen. Er / Sie hat nicht nur eine Tabelle, die die ideale Gewichtsentwicklung einer werdenden Mutter aufzeigt, sondern kennt auch Dich und Deine ganz individuellen körperlichen Voraussetzungen.

  • Schwindel ist meist ein Phänomen im ersten Trimester, da sich das Herz-Kreislaufsystem und der Stoffwechsel an die Schwangerschaft anpassen müssen. Sollte Dir in der 27. SSW noch sehr oft schwindelig sein, informiere vorsichtshalber Deinen Arzt / Deine Ärztin darüber, um Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Blutarmut auszuschließen.

27. Schwangerschaftswoche: Deine Checkliste

  • Beuge Schlaflosigkeit schon während des Tages vor. Bewegung kann helfen.

  • Dein Bauch wächst und wächst: Eine gute Gelegenheit für neue Schwangerschaftskleidung.

  • Überlege, ob Du in den ersten Wochen mit dem Neugeborenen Hilfe von Freunden oder der Familie in Anspruch nehmen möchtest.

  • Jetzt anmelden für wöchentliche Schwangerschafts-Tipps

Zur Entstehung dieses Artikels:
Alle Inhalte aus in diesem Artikel basieren auf vertrauenswürdigen fachspezifischen und öffentlichen Quellen. Die hier aufgeführten Ratschläge und Informationen ersetzen keinesfalls die medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Konsultiere für eine professionelle Diagnose und Behandlung immer Deinen Arzt bzw. Deine Ärztin.

  • Huch, Renate Prof. Dr. med.; Largo, Remo Prof. Dr. med.: Schwangerschaft, Geburt & erste Babymonate. Trias. Stuttgart. 2009.
  • Löseke, Andrea; Skibbe, Xaver: Gynäkologie und Geburtshilfe für Pflegeberufe. 3. Auflage.
  • Thieme. Stuttgart, New York. 2013.
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Beschwerden in der Schwangerschaft: Schwindel und Kreislaufprobleme