Die ersten Tage mit einem Neugeborenen sind magisch. Nach der Zeit im Krankenhaus oder dem Geburtshaus dauert es eine Weile, bis Du und Dein Baby sich an den neuen Familienalltag gewöhnt haben. Aber irgendwann ist es so weit: Der erste Spaziergang kann unternommen werden.

Davor solltest Du allerdings eine Wickeltasche packen, denn für einen Ausflug mit Deinem Baby solltest Du auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Unser kleines Wickeltaschen-ABC wird Dir dabei behilflich sein.

Die Wickeltasche: Dein Helfer im Alltag mit Baby

Kaum eine Liste zur Erstausstattung kommt ohne eine Wickeltasche aus. Doch welche Wickelutensilien sind beim Packen wirklich nötig, welche nur zusätzlicher Ballast und welche Taschen eignen sich dafür?

Als Wickeltasche könntest Du eigentlich alles verwenden, was genügend Platz und Tragekomfort bietet. Solltest Du zum Beispiel Zwillinge haben, ist es besonders wichtig, dass die Wickeltasche groß genug ist, denn Du musst gleich die doppelte Menge packen.

Du kannst aber auch einen speziellen Wickelrucksack bzw. eine Wickeltasche kaufen. Diese haben meist zusätzliche Organizer im Inneren der Tasche. Das erleichtert das Packen und Du hast einen guten Überblick über den Inhalt Deiner Wickeltasche.

Viele Taschen sind außerdem mit weiteren praktischen Dingen wie einer Wickelauflage oder sogar einer kleinen Kühltasche ausgestattet, um Muttermilch oder Babynahrung unterwegs kühl zu halten.

Die Babytasche könnte schon bald Deine Handtasche ersetzen. Daher solltest Du beim Kauf darauf achten, dass sie auch genügend Platz für Deine persönlichen Dinge wie Dein Telefon, Deinen Geldbeutel oder Deinen Haustürschlüssel bietet.

Was das Aussehen angeht, so sind einige Wickeltaschen als normale Rucksäcke oder Tragetaschen getarnt und haben ein modernes und neutrales Design. Andere haben ein süßes Muster oder einen Farbton, den man von einer Wickeltasche erwartet. Du hast die Qual der Wahl!

Schon ab dem ersten Spaziergang mit Deinem Baby wirst Du feststellen, dass es sehr hilfreich ist, alle nötigen Utensilien schnell griffbereit zu haben – sei es fürs Füttern, Wickeln oder einen schnellen Anruf zwischendurch.

Du wirst im Laufe der Zeit beim Packen Dein eigenes System entwickeln und der Griff zur Babytasche wird zur Routine werden, wann immer Du das Haus verlässt.

Die Wickeltaschen-Essentials

Was genau in die Wickeltasche kommt, hängt ganz von der Jahreszeit ab, wohin Du gehst und wie lange Du unterwegs bist. Es gibt allerdings so einiges, was auf jeden Fall reingehört – egal, was Du mit Deinem Baby vorhast:

  • Windeln. Dies ist natürlich das Must-have einer jeden Wickeltasche. Überlege Dir, wie lange Du im Durchschnitt unterwegs bist und packe für alle zwei bis drei Stunden eine Windel ein; plus ein oder zwei zusätzlich für den Fall der Fälle.

  • Feuchttücher. Da Du unterwegs nicht immer die Möglichkeit haben wirst, Dein Baby mit Wasser zu reinigen, sind Feuchttücher wie die Pampers Harmonie Aqua Feuchttücher für die empfindliche Haut Deines Babys eine gute Alternative. Einige Tücher sind in Reisegröße erhältlich, was platzsparend ist, falls Du Deine Wickeltasche für einen längeren Ausflug packen musst.

  • Windelcreme. Es ist immer nützlich, eine Creme gegen Windelausschlag dabei zu haben, um die Haut Deines Babys bereits bei den ersten Anzeichen eines Ausschlags behandeln zu können.

  • Wickelauflage. Viele Wickeltaschen haben eine Wickelunterlage integriert. Falls nicht, solltest Du eine kleine weiche abwaschbare Auflage einpacken. Auch diese werden im Fachhandel in verschiedenen Ausführungen für unterwegs angeboten.

  • Spucktuch. Diese sind sehr vielseitig einsetzbar: Sie schützen Deine Kleidung beim Bäuerchen, sie bieten bei Bedarf etwas Privatsphäre beim Stillen, sie können aber auch als leichte Decke oder Sonnenschutz verwendet werden. Es ist sinnvoll mind. zwei davon in die Wickeltasche zu packen.

  • Fläschchen und Zubehör. Packe Babyflaschen und anderes Zubehör wie Sauger, Milchpulver, Babybrei und Löffelchen nach Bedarf ein. Solltest Du Milchpulver anrühren wollen, ist es praktisch, eine Thermosflasche mit warmem Wasser dabei zu haben.

  • Nahrung, Snacks und Wasser. Wenn Dein Baby etwas älter ist, solltest Du immer ein paar Snacks, ausreichend Babybrei und natürlich Wasser in Deine Wickeltasche packen.

  • Schnuller. Sollte Dein Baby einen Schnuller verwenden, bewahre diesen in einem wiederverschließbaren Beutel oder einer kleinen Dose in Deiner Wickeltasche auf, damit er sauber bleibt. Als Alternative bietet sich eine Transportbox an, die Du am Kinderwagen befestigen kannst.

  • Wasserdichter Beutel. Dieser Beutel ist praktisch, um nasse oder verschmutzte Kleidung oder ein gebrauchtes Spucktuch zu transportieren.

  • Wechselkleidung. Überlaufende Windeln oder Erbrochenes auf der Kleidung kommen immer mal wieder vor. Du solltest für jedes Kleidungsstück ein Ersatzteil in der Babytasche haben. Vergiss dabei die zusätzlichen Socken nicht.

  • Stilleinlagen. Stecke ein paar davon in Deine Tasche, um Deine eigene Kleidung vor auslaufender Muttermilch zu schützen.

  • Sonnenschutzmittel. Im Sommer solltest Du auf jeden Fall Sonnenschutzmittel bereithalten, um Dein Baby vor einem Sonnenbrand zu schützen. Denke immer daran, Deinen kleinen Schatz nie dem direkten Sonnenlicht auszusetzen.

  • Kopfbedeckung. Bei Sonne schützt ein breitkrempiger Hut und im Winter hält eine Strickmütze Dein Baby warm. Je nach Jahreszeit solltest Du eines dieser beiden Dinge in der Babytasche dabeihaben.

  • Persönliche Gegenstände. Was immer Dir an persönlichen Gegenständen (Telefon, Geldbeutel etc.) für unterwegs wichtig ist, gehört auch in die Wickeltasche und sollte darin seinen eigenen Platz finden.

Mit diesen Utensilien steht einem schnellen Ausflug, einem Tagesausflug und sogar einer Übernachtung nichts mehr im Wege.

Nice-to-haves für die Wickeltasche

Wenn Du mit Deinem Baby unterwegs bist, kann Unvorhergesehenes passieren und manchmal reicht es nicht aus, nur das Nötigste dabei zu haben. Außerdem musst Du den Inhalt Deiner Wickeltasche an die Jahreszeiten anpassen. Folgende Dinge kannst, aber musst Du nicht auf Deine Wickeltaschen-Checkliste setzen:

Baby Checkliste für Unterwegs und auf Reisen
Play IconCreated with Sketch.
  • Handdesinfektionsmittel. Für den Fall, dass Du Dir vor und nach dem Windelwechsel oder vor dem Füttern Deines Babys nicht die Hände waschen kannst, habe eine kleine Flasche Handdesinfektionsmittel dabei. Du kannst allerdings auch einfach Feuchttücher dafür verwenden.

  • Decke. Eine kleine Decke kann als zusätzliche Wärmequelle an kühleren Tagen dienen oder als Spieldecke in der Krabbelgruppe oder als Unterlage im Park Verwendung finden.

  • Zusätzliche Kleidung. Gerade im Herbst und im Frühjahr ist das Wetter wechselhaft. Vielleicht möchtest Du ein zusätzliches warmes Kleidungsstück für Dein Kind in die Wickeltasche packen.

  • Spielzeug. Wenn Du lange unterwegs bist oder Du weißt, dass sich Dein Baby schnell langweilt, kannst Du sein Lieblingsplüschtier, ein Pappbuch oder eine Rassel zusätzlich zu den Wickelutensilien einpacken.

  • Verbandszeug. Man weiß nie, wann sich ein Baby oder Kleinkind eine Schramme oder einen Kratzer holt, vor allem, wenn das Spielplatz-Alter erreicht ist. Halte für kleinere Unfälle ein paar Pflaster bereit. Kleiner Tipp: Bunte oder lustig bedruckte Pflaster trocknen Tränen oft etwas schneller.

  • Lätzchen. Egal, ob Du Dein Baby mit der Flasche fütterst oder ihm bereits feste Nahrung gibst, ein Lätzchen ist sicherlich sinnvoll, um so manchen Klecks aufzufangen. Ein Spucktuch würde diesen Zweck aber auch erfüllen.

  • Zusätzliches Oberteil. Wer mit einem Baby unterwegs ist, bleibt selten sauber. Je nachdem, was Du vorhast, kann es nützlich sein, auch ein zusätzliches Oberteil für Dich selbst einzupacken.

Mit der Zeit wirst Du herausfinden, welches Deine persönlichen Must-haves sind und auf was Du in Deiner Wickeltasche verzichten kannst.

Wickeltasche packen: Tipps und Tricks

Die Wickeltasche und ihr Inhalt wird Dich wahrscheinlich jeden Tag beschäftigen. Wir haben ein paar Tipps für Dich, die Dir das Packen und die Nutzung erleichtern könnten:

  • Halte Ordnung! Beim Packen der Wickeltasche solltest Du strategisch vorgehen: Was gehört wo hin und was könnte noch fehlen? Du solltest nicht einfach alles in die Tasche werfen, denn später wirst Du Dich ärgern, wenn Du mit Deinem zappelnden Baby auf dem Arm nicht das findest, was Du gerade benötigst.

  • Nutze eigene Organizer. Wenn Deine Babytasche nicht viele Fächer hat, verwende kleine durchsichtige Tüten oder Stoffbeutel, um verschiedene Kategorien von Gegenständen zusammenzupacken. Zum Beispiel Schnuller und Spielzeug in eine Tasche, Wickelutensilien in eine andere.

  • Portioniere die Fläschchen. Solltest Du Milchpulver verwenden, messe die Portionen ab und fülle sie in kleine Behälter, bevor Du das Haus verlässt.

  • Eine nasse Tasche vermeiden. Ganz gleich, wie gut Du alle Flüssigkeiten in Deiner Wickeltasche verstaust hast, es lässt sich nicht immer verhindern, dass die Tasche nass wird. Am besten ist es, Gegenstände, die auslaufen könnten, in eine wiederverschließbare Plastiktüte zu packen.

  • Auffüllen. Wenn Dein kleiner Schatz am Abend schläft, nutze die Zeit für einen kurzen Wickeltaschen-Check und fülle zum Beispiel frische Windeln auf oder packe Schmutziges aus.

Tausche Dich auch mit anderen Eltern aus und lasse Dir zeigen, wie sie ihre Wickeltasche packen und frage nach, welche Utensilien sich als besonders nützlich erwiesen haben.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

  • Man sollte mit einer Windel für zwei bis drei Stunden rechnen. Es ist sinnvoll, zusätzlich noch ein oder zwei Windeln für den Fall der Fälle dabei zu haben.

  • Nicht immer findet man unterwegs einen Wickelplatz. Daher sind eine Wickelunterlage, Feuchttücher und natürlich frische Windeln in der Wickeltasche essenziell.

  • Es ist egal, ob man eine Wickeltasche oder einen Wickelrucksack verwendet. Die Hauptsache ist, dass die Tasche ausreichend Platz bietet und man den Inhalt gut organisieren kann.

  • In eine Wickeltasche sollte man auf jeden Fall Wickelutensilien (Windeln, Feuchttücher, Unterlage), Wechselsachen, Babycreme, Nahrung, Spucktücher und eine Kopfbedeckung für das Baby packen.

Eine Wickeltasche ist in den ersten Jahren mit Kind ein wertvoller Begleiter. Wenn alles organisiert und an seinem Platz ist, bist Du für Deinen Alltag mit Baby bestens ausgerüstet.