Sonnenschutz für Babys

Sonnenschutz für Babys

Auf Kinderzeichnungen strahlt die Sonne stets mit einem breiten Lächeln. In der Realität ist es leider so, dass die hautalternden und krebserregenden Auswirkungen der Sonne in besonderem Zusammenhang zu der Sonnenstrahlung stehen, der Menschen vor Ihrem 20. Lebensjahr ausgesetzt sind.



Lassen Sie sich davon aber nicht die Freude an Aktivitäten im Freien nehmen! Es gibt drei wichtige Dinge, die Sie beim Sonnenschutz von Babyhaut beachten müssen:



  • Regelmäßig Sonnencreme auftragen

    Tragen Sie großzügig Sonnencreme mit Breitbandschutz und LSF 30 oder höher auf (möglichst wasserfest), wenn Ihr Baby älter als 1 Jahr ist. Für Babys, die jünger sind, empfehlen Experten, sparsam Sonnencreme auf Hände, Gesicht und Füße aufzutragen. Die zarte Babyhaut durch Textilien zu schützen, ist jedoch die beste Art des Sonnenschutzes.
  • Versuchen Sie direktes Sonnenlicht zu meiden,

    besonders zwischen 10:00 und 15:00 Uhr.
  • Kleidung schützt

    Schützen Sie die Haut Ihres Babys mit (Bade-)Bekleidung und Hüten mit UPF50.

Beherzigen Sie diese drei Ratschläge und freuen Sie sich über die Vorzüge des Sonnenlichts – wie zum Beispiel Vitamin D!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windeln

Pampers Baby-Dry

3 absorbierende Kanäle für bis zu 12 Stunden Trockenheit