Kind lernt Zahlen

Für Kinder steckt die Welt der Erwachsenen voller Geheimnisse. Zahlen und Buchstaben sind nur einige davon. Mit zunehmendem Alter gewinnen sie für die Kleinen mehr und mehr an Bedeutung. Das Verständnis für Zahlen, das Zählen selbst und die Fähigkeit, eine Zahl schreiben zu lernen, sind für Kinder meist eine große Herausforderung. Wir haben Dir daher einige Tipps zusammengestellt, wie Du Deinen kleinen Schatz spielerisch dabei unterstützen kannst, die Welt der Farben kennenzulernen.

Die geistige Entwicklung von Kindern

Alles, was Dein Kind tagtäglich erlebt, hilft ihm dabei, die Welt um sich herum zu verstehen. Wie sicher Dein Kind bestimmte Anforderungen meistert, hängt unter anderem davon ab, wie schnell sich seine Wahrnehmung in den ersten Jahren entwickelt. In dieser Zeit zählen alle Eindrücke und es lernt, sich an Dinge zu erinnern, diese einzuordnen, sich Sachen vorzustellen und Probleme zu lösen.

In den ersten Lebensmonaten passiert im Gehirn Deines Kindes unglaublich viel. Mit jeder neuen Erfahrung und Entdeckung verknüpfen sich unzählige Nervenzellen miteinander. Diese Vernetzungen sind umso stabiler bzw. dauerhafter, je öfter sie zum Einsatz kommen. Wiederholst Du also den Namen Deines Babys oder eines Freundes/Bekannten regelmäßig, wird dieser auch im Gedächtnis haften bleiben.

Anfangs wird Dein:e kleine:r Entdecker:in durch Beobachtungen lernen, die er oder sie später nachzuahmen versucht. Sobald er oder sie sitzen kann, erweitert sich sein oder ihr Erkundungs- und damit Erkenntnisspielraum. Dein Liebling wird mit der Zeit seine Umgebung immer besser verstehen und eine eigene Vorstellungskraft von den Dingen entwickeln.

Spielen ist für Kinder daher die beste Möglichkeit, die Welt zu entdecken. Darüber hinaus kann es die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis fördern. Indem Du Deinem Kind die Möglichkeit zum Spielen gibst und hin und wieder etwas erklärst, kannst Du seine geistige Entwicklung fördern.

Wie lernen Kinder in der Regel Zahlen?

Es ist ein weiter Weg vom ersten Zählen bis zum Schreiben lernen einer Zahl.

Mit den Fingern zählen

Zum Zählen nehmen Kinder gerne ihre Finger zur Hilfe. Das passiert meist ganz intuitiv. Sie zeigen oft mit den Fingern an, wie alt sie sind und verwenden sie später gerne dazu, ganz einfache Rechenaufgaben zu lösen. Die Finger sind ein Hilfswerkzeug, was im Schulalter meist nach und nach an Bedeutung verliert.

Im Alter von 3 bis 5 Jahren verwenden fast alle Kinder ihre Finger, um Zahlen und Mengen darzustellen. Das Schreiben der Zahlen lernen sie normalerweise erst danach. Das Zählen mit Fingern hilft dabei, ein erstes grundlegendes Zahlenverständnis zu entwickeln.

Vom Regelspiel zum Zählen

Der Anfang des mathematischen Denkens liegt im Regelspiel. Wenn man das Spielverhalten von Kindern beobachtet, wird man feststellen, dass ab einem gewissen Alter (oft zwischen 5 und 6 Jahren) das Rollenspiel (Nachahmen von Handlungen und Rollen) vom Regelspiel abgelöst wird. Plötzlich bestimmen Regeln (z. B. eine bestimmte Reihenfolge oder korrekte Ausführung) den Spielverlauf.

In dieser Phase zielen zum Beispiel Abzählreime oder Zahlen-Spiele darauf ab, dass die Reime korrekt ausgesprochen oder die Zahlen richtig zugeordnet werden. Das „wie“ ist nicht mehr so entscheidend, sondern eher das Ziel. Gelingt es dem Kind, die Regel einzuhalten und damit erfolgreich zum Ziel zu gelangen, löst das positive Emotionen aus, die zum Lernen und Üben motivieren können.

Genau dies solltest Du im Hinterkopf behalten, wenn Du Deinem Kind Zahlen beibringen möchtest. Dabei ist das Erleben wichtig. Vieles, was Dein Kind mit Dir erlebt, wird es später im Spiel verarbeiten und vielleicht seine eigenen Regeln dazu aufstellen.

Zahlen schreiben lernen

Bevor Dein Kind in der Lage ist, die ein oder andere Zahl auch zu schreiben, muss es die Ziffern von anderen Symbolen oder auch Buchstaben zu unterscheiden lernen. Dies passiert ungefähr im Vorschulalter.

Der erste Schritt zum Schreiben ist das Erkennen und Nachzeichnen von geometrischen Formen. Dafür müssen nicht nur kognitive, sondern auch gewisse motorische Fähigkeiten erfüllt werden. Eine wichtige Voraussetzung für das Schreiben ist eine gut entwickelte Augen-Hand-Koordination. Dein Kind sollte sicher mit Bastelmaterialien und vor allem einem Stift umgehen können.

Wann genau Kinder lernen, Zahlen zu schreiben, ist selbstverständlich von Kind zu Kind unterschiedlich. In der Regel können Kinder schon zählen und die ersten Zahlen schreiben, wenn sie mit 6 Jahren in die Schule kommen.

Zahlen lernen mit drei einfachen Spielen

Zählen lernen sollte nicht zum Leistungsdruck werden. Kinder lernen spielend – vor allem im freien Spiel schließen Kinder Wissenslücken, eignen sich neue Fähigkeiten an und entwickeln Selbstbewusstsein.

Fingerspiel

Bevor das Schreiben von Zahlen ansteht, sollte Dein Kind auch erst einmal ein Gefühl für Mengen und Zahlen entwickeln. Dafür eigenen sich Fingerspiele besonders gut. Auf diese Weise lernt Dein Liebling, seine Finger als Rechen- bzw. Zählhilfe zu verwenden.

„Das ist der Daumen, (mit dem Daumen wackeln)

der schüttelt die Pflaumen, (mit dem Zeigefinger wackeln)

der hebt sie auf, (mit dem Mittelfinger wackeln)

der bringt sie nach Haus, (mit dem Ringfinger wackeln)

und der Kleinste isst sie alle auf.“ (mit dem kleinen Finger wackeln)

Beim Zählen beginnt man immer mit dem Daumen und schließt mit dem kleinen Finger ab, während die Hand eine Faust bildet. Das ist für kleine Kinder schwerer als man denkt. Besonders der Ringfinger wird wahrscheinlich erst einmal Probleme bereiten, aber da heißt es: Üben, üben, üben.

Zahlen sortieren

Um Deinem Kind die Welt der Zahlen näherzubringen, brauchst Du nicht unbedingt aufwendige Lernspiele. Vieles kannst Du selbst basteln: Zum Beispiel ein Zahlen-Sortier-Spiel.

Das brauchst Du:

  • leerer Eierkarton (10 Stück)

  • wasserfester Stift

  • Naturmaterialien (Steine, Muscheln, Kastanien etc.)

So geht es:

Verwende den wasserfesten Stift, um die Zahlen 1 bis 10 in die kleinen Fächer des Eierkartons zu schreiben. Dein Kind soll nun die entsprechende Anzahl der Materialien einordnen. Später kannst Du sogar einen zweiten Eierkarton dazu nehmen, um die Zahlenreihe bis 20 zu erweitern. Dein Kind wird lernen, die geschriebene Zahl mit der richtigen Menge an Gegenständen zu verknüpfen.

Ziffern schreiben lernen

Kann Dein Kind schon zählen, aber das Schreiben der Zahlen fällt ihm noch schwer? Das ist normal, denn die Bewegungen, die für das Schreiben nötig sind, erfordern eine gute Feinmotorik. Mit dieser sehr einfachen Übung könntest Du Deinen Schatz beim Lernen unterstützen:

Das brauchst Du:

  • Bleistift

  • Buntstifte

  • Papier

So geht es:

Schreibe die Zahlen von 1 bis 10 auf ein Blatt Papier. Achtung: Schreibe sie dabei nicht richtig aus, sondern deute sie nur mit Punkten an. Diese Punkte kann Dein Kind dann mit einem bunten Stift verbinden, sodass am Schluss die entsprechende Zahl entsteht.

Mit Reimen Zahlen lernen

Anfangs ist es für Kinder nicht wichtig, wie genau die Zahlen miteinander zusammenhängen. Sie wollen wahrscheinlich einfach nur alles abzählen: Ihre Finger, die Kuscheltiere auf dem Bett oder die Mitglieder ihrer Familie. Mithilfe von Abzählreimen können Kinder den Umgang mit Zahlen lernen und sich spielerisch auf das Abzählen von Mengen vorbereiten.

Kurze Reime für zwischendurch

Es gibt einige sehr schöne Reime, die Du einfach mit Deinem Liebling zwischendurch sprechen oder singen kannst. „Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben. Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm. Vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran.“ „Eene meene, muh und raus bist Du, raus bist Du noch lange nicht, sag mir erst wie alt Du bist?“

Reime für Kindergruppen

Am besten lässt es sich in einer Gruppe lernen. Ob bei einem Kindergeburtstag oder zusammen mit einem Geschwisterkind zu Hause: Die folgenden Reime machen Spaß und die Kinder üben das Zählen ganz nebenbei. „1, 2, 3, 4, 5, 6, 7. Eine alte Frau kocht Rüben. Eine alte Frau kocht Speck und Du bist weg.“ „Auf zwei Beinen kann ich stehen (die Kinder stehen im Kreis) Mit zwei Beinen kann ich gehen. (im Kreis laufen) Mit zwei Händen kann ich klatschen. (in die Hände klatschen) Mit zwei Händen kann ich matschen. (Knetbewegungen nachahmen) Mit zwei Ohren kann ich lauschen. (Hände hinter Ohren halten) Sind sie zu, höre ich Rauschen. (Ohren zuhalten) Mit zwei Augen kann ich schauen, (rumschauen) auf Deine beiden Augenbrauen. (sich gegenseitig anblicken) Oh wie schön, oh wie schön, die Zwei, die ist ganz oft zu seh´n!“ „Eins, zwei, drei, vier, fünf, der Storch hat rote Strümpf. Der Frosch, der hat kein Haus und Du musst raus!“

Zahlen lernen: Tipps und Tricks

Jedes noch so gut überlegte Lernspiel verfehlt seinen Zweck, wenn Dein Kind noch nicht dazu bereit ist, die Zahlen zu lernen. Du solltest daher nichts erzwingen, sondern ihm vielmehr den Raum geben, selbst ein Interesse dafür zu entwickeln.

Natürlich darfst Du Dein Kind dabei jeder Zeit unterstützen und es begleiten:

  • Ruhe und Geduld: Lernprozesse gehen bei Kindern viel langsamer vonstatten als bei Erwachsenen. Das unterschätzt man gern. Wenn Du Deinem Kind Zahlen beibringen möchtest, solltest Du also vor allem Geduld mitbringen. Außerdem macht ein Spiel, dass hektisch ausgeführt wird, einfach keinen Spaß.

  • Fehler zulassen: Korrigiere Dein Kind nicht zu schnell, wenn es beim Zählen oder Zahlen schreiben einen Fehler macht. Begleite eher das Geschehen und versuche, Dein Kind durch geschicktes Nachfragen von selbst auf die richtige Spur zu bringen.

  • Sprich mit Deinem Kind: Lernen, ohne dabei zu sprechen, ist undenkbar. Zum einen wird Erlerntes durch lautes Wiederholen im Gedächtnis verankert und zum anderen lernen Kinder im Zusammensein mit anderen leichter. Die Sprache ist dabei das wichtigste Instrument.

  • Zahlen im Alltag: In unserem Alltag lassen sich viele Zahlen finden: Hausnummern, Mengenangaben, Autokennzeichen. Gehe mit Deinem Kind auf die Suche nach Zahlen. Nimm Dir vielleicht für jeden Tag eine bestimmte Zahl vor, die Dein Liebling in seiner Umgebung suchen kann.

Fakten im Überblick

Die meisten Kinder entwickeln im Vorschulalter ein gutes Verständnis von Mengen und Zahlen. Einige sind zu diesem Zeitpunkt auch schon in der Lage, die ein oder andere Zahl richtig zu schreiben. In der 1. und 2. Klasse lernen Kinder dann mit Zahlen erste mathematische Probleme zu lösen.

Kinder können mit Zahlen viel ausdrücken, zum Beispiel wie alt sie sind. In ihrem alltäglichen Umfeld sind sie immer wieder mit Zahlen wie Hausnummern, Mengenangaben oder später mit der Uhrzeit konfrontiert. Zahlen und Mengen sind die Basis des mathematischen Verständnisses.

Du kannst Dein Kind dabei unterstützen, Zahlen zu verstehen und zählen zu lernen, indem Du mit ihm spielend auf Entdeckungsreise gehst: Ihr könntet Zahlen im Alltag suchen, gemeinsam mithilfe von Reimen zählen üben oder Zahlen schreiben. Wichtig ist dabei, dass es Spaß macht!

Dein Kind muss nicht schon im Alter von 4 Jahren perfekt zählen können, sondern darf gern beispielsweise ganz fantasievoll nach seinen eigenen Regeln bis 100 zählen oder eine unwirkliche Form als Zahl deuten und niederschreiben. Hauptsache der Umgang mit Zahlen und das Lernen macht Spaß!

Zur Entstehung dieses Artikels:
Alle Inhalte aus in diesem Artikel basieren auf vertrauenswürdigen fachspezifischen und öffentlichen Quellen. Eine ausführliche Liste aller verwendeten Quellen findest Du im Anschluss an diesen Artikel. Die hier aufgeführten Ratschläge und Informationen ersetzen keinesfalls die (medizinische) Betreuung durch entsprechendes Fach- bzw. Lehrpersonal. Konsultiere für eine professionelle Diagnose und Behandlung immer Deinen Arzt oder Deine Ärztin

Windelverbrauch deines Babys

Wähle das Alter deines Kindes:

Bitte wähle das Alter deines Kindes:

  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln

Babys bisheriger Verbrauch:

resultat-image
Mit der Pampers Club App verwandelst du Windeln in Prämien!

  • Eckstein, Berthold: Mit 10 Fingern zum Zahlverständnis. Optimale Förderung für 4- bis 8-Jährige. Vandenhoeck & Ruprecht. Göttingen. 2011.
  • Friedrich, Gerhard: Komm mit, lass uns Mathe spielen. Ein Zahlenland-Aktionsbuch. Herder. Freiburg, Basel, Wien. 2017.
  • Groschwald, Anne; Rosenkötter, Henning: Vom Wahrnehmen zum Lernen. Frühe Bildung in Krippe und Kita. Herder. Freiburg. 2017.
  • Hohmann, Lydia: Kinder spielend fördern. Entwicklung gezielt unterstützen. Compact Via. München. 2010.
  • Klett Lerntraining: Fit für den Schulstart Zahlen und Mengen, Farben und Formen, Konzentration. Klett. 2015.
  • Küspert, Petra; Schneider; Wolfgang: Hören, lauschen, lernen. Sprachspiele für Kinder im Vorschulalter – Würzburger Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache. 5. Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht. Göttingen. 2006.
  • Lohmann, Cornelia: Babys in Bewegung. Mit allen Sinnen. Meyer & Meyer. Aachen. 2010.
  • Raab, Dorothee: Mein großes Schulstarter-Buch. Vorschule. Cornelsen. Berlin. 2016.
  • Zimpel, André Frank: Spielen macht schlau! Gräfe & Unzer. München. München. 2014.