Trennungsangst von Säuglingen

Trennungsangst von Säuglingen

Im Alter zwischen 7 und 9 Monaten werden Babys Fremden gegenüber misstrauischer und ihre Trennungsängste werden stärker. In gewisser Weise ist das gut so: Dass Ihr Baby nun Angst vor Fremden hat, bedeutet, dass es einen großen Schritt in seiner geistigen Entwicklung macht.


Sorgen Sie in diesem Alter dafür, dass Ihr Baby nicht öfter von Ihnen getrennt ist als unbedingt nötig. Sie müssen Ihr Baby nicht übervorsichtig behandeln, aber denken Sie daran, dass es gerade eine wichtige Entwicklungsphase durchläuft. Es ist wichtig, dass Sie ihm Zeit und Raum geben, sich an fremde Personen zu gewöhnen. Ihr Baby soll und darf gerne neue Menschen kennenlernen, aber bitten Sie diese, es nicht hochzuheben, bevor es die Möglichkeit hatte, sich ein bisschen an sie zu gewöhnen.


Bei Trennungen ist es wichtig, Ihr Baby gut darauf vorzubereiten. In diesem Alter versteht es noch nicht wirklich, was Sie sagen, aber Ihre Stimmlage und Körpersprache kann es schon gut verstehen. Denken Sie sich ein kleines Abschiedsritual aus, das Ihr Baby gut verstehen kann. Verabschieden Sie sich dann zügig und entschlossen. Lassen Sie Ihr Baby anfangs nur für kurze Zeit alleine und das auch nur mit Personen, die ihm vertraut sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Baby mitbekommt, wenn Sie wieder da sind. Verlängern Sie Ihre Abwesenheit von Mal zu Mal. Alle Babys müssen diese Phase, die manchmal herzzerreißend sein kann, durchlaufen, aber sie wird schnell vorübergehen.

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt