Viele Frühchen-Mamas und -Papas fragen sich, ob sie eine Mitschuld an der Frühgeburt haben, und plagen sich unnötigerweise mit Schuldgefühlen. Dabei können sie in den meisten Fällen gar nichts tun, um eine Frühgeburt zu verhindern. Dennoch halten sich einige Mythen über die Gründe einer zu frühen Geburt hartnäckig, obwohl sie nicht wissenschaftlich belegbar sind.

Welche das auch bei einer gesund verlaufenden Schwangerschaft ohne Risikofaktoren sind, haben wir für dich auf einen Blick.

Sorgen, negative Gedanken und Streit mit dem Partner

Neben den körperlichen Veränderungen sind auch Gefühlsschwankungen, starke Emotionen und Ängste in der Schwangerschaft ganz normal – aufgrund des veränderten Hormonhaushalts, aber auch angesichts der vielen Veränderungen, die ein Baby mit sich bringt. Lies hier mehr über Stimmungen in der Schwangerschaft und wie du mit ihnen umgehen kannst.

Flugreisen

Während der Schwangerschaft brauchst du auf Flugreisen grundsätzlich nicht zu verzichten. Dennoch ist Fliegen für den Körper immer eine Belastung: Höre also in dich hinein, ob du dich fit genug fühlst und besprich die Reisepläne mit deiner Ärztin oder deinem Arzt. Was bei Flugreisen in der Schwangerschaft wichtig ist, haben wir dir in einem eigenen Artikel zusammengestellt.

Schwimmen

Schwimmen ist während der Schwangerschaft sogar sehr gesund: Es schont deine Gelenke, bringt ein geringes Verletzungsrisiko mit sich, fördert die Sauerstoffversorgung und vermindert Wassereinlagerungen. Vor Infektionen brauchst du dich dabei nicht zu fürchten. Noch mehr über Sport in der Schwangerschaft erfährst du hier.

Sex in der Schwangerschaft

Auch Sex ist bei einem normalen Schwangerschaftsverlauf kein Problem, solange du Lust darauf hast, und gilt nicht als Auslöser für Frühwehen. Die Gefahr einer Frühgeburt besteht lediglich bei Frauen, die bereits eine Frühgeburt hatten oder die in ihrer aktuellen Schwangerschaft Anzeichen einer solchen zeigen. In diesem Fall ist eine ärztliche Rücksprache notwendig. Wir haben für dich alle wichtigen Tipps zu Sex in der Schwangerschaft auf einen Blick zusammengestellt.

Hilfe für Eltern

Die gemeinnützige wellcome gGmbH steht Eltern rund um die Themen Schwangerschaft, Baby und Kind zur Seite: mit praktischer Hilfe nach der Geburt sowie über www.elternleben.de mit Hebammensprechstunden, Online-Beratung und nützlichen Download-Ratgebern.