Babys Augen: Farbe, Sehkraft und mehr

Babys Augen: Farbe, Sehkraft und mehr

Babys werden mit bemerkenswert entwickelten Sinnen geboren. Obwohl das Sehvermögen eines Neugeborenen bei der Geburt noch nicht ganz ausgereift ist, kann Ihr Baby von Anfang bereits viele Sinneseindrücke wahrnehmen, zum Beispiel wie Sie es im Arm halten.

In den ersten Lebensmonaten können Sie beobachten, wie sich die Sehfähigkeiten Ihres Babys verbessern. Es beginnt, seine Umgebung wahrzunehmen, Farben zu erkennen und sich bewegende Objekte zu verfolgen. Parallel dazu lernt es auch verwandte motorische Fähigkeiten, wie die Koordination seiner Arme und Hände.

Wann verändert sich die Augenfarbe Ihres Babys?

Neben der Sehkraftentwicklung verändert sich auch die Augenfarbe Ihres Babys. Das bewirkt das Pigment Melanin, das auch die Haut- und Haarfarbe beeinflusst.

Wenn Ihr Baby mit dunkleren, also braunen oder dunkelgrünen, Augen geboren wird, ist bereits viel Melanin vorhanden und die Augenfarbe ändert sich wahrscheinlich nicht mehr.

Helle Augenfarben, wie blau oder hellgrau, beinhalten anfangs wenig Melanin und können sich mit der Zeit in einen anderen Farbton verändern. Der Zeitpunkt, zu dem sich die Augenfarbe ändert, kann sich von Baby zu Baby sehr unterscheiden. Manchmal passiert es direkt in den ersten Monaten, manchmal aber auch erst im zweiten Lebensjahr. Es ist schwer diesen Moment vorherzusagen, aber es macht Spaß darauf zu achten.

Das Sehvermögen Ihres Babys: Reichweite und Entfernung

Ab wann können Babys sehen? Und wie weit können Babys sehen?

Bei der Geburt ist die Sicht Ihres Neugeborenen begrenzt. Es kann sich nur auf Dinge konzentrieren, die 20 bis 30 cm von ihm entfernt sind. Zum Beispiel Ihr Gesicht, wenn Sie es halten oder die Umrisse seiner Wiege, kurz bevor es einschläft.

Über eine Reichweite von 30 cm hinaus kann Ihr Baby noch nicht viel erkennen. In diesem Sichtbereich fokussiert es nur einzelne Elemente. Wenn es anfangs Ihr Gesicht beobachtet, wird sein Blick zu einem besonders gut sichtbaren Gesichtsmerkmal, wie zum Beispiel Ihren Augen, hingezogen. Irgendwann wird es Ihr gesamtes Gesicht wahrnehmen können.

Die begrenzte Sichtweite wird sich stetig vergrößern. Nach etwa drei Monaten fängt Ihr Baby an, Sie zu bemerken, wenn Sie etwas weiter entfernt im gleichen Raum stehen. Vielleicht lächelt es Sie auch an oder kann schon ein Spielzeug fokussieren, das nur wenige Meter entfernt ist.

Im Alter von vier Monaten sind die Augen Ihres Babys so weit entwickelt, dass es Gegenstände oder Bewegungen in der Ferne wahrnehmen kann. Es ist ihm möglich, aus dem Fenster zu schauen oder mit großem Interesse die Wand zu beobachten.

Ihr Baby ist etwa vier Monate alt? Probieren Sie doch mal diese aufregenden Spielideen aus!

Das Sehvermögen Ihres Babys: Bewegungen verfolgen

Ein weiterer Teil der visuellen Entwicklung Ihres Babys ist das Verfolgen von bewegten Objekten. Es ist eine entscheidende Fähigkeit, um die Welt besser kennenzulernen. Schließlich ist es wichtig, dass Ihr Kind versteht wie die Bewegungen von Autos einzuschätzen sind, bevor es irgendwann eigenständig die Straße überqueren wird.

Ein Neugeborenes kann eine Rassel, die sich vor seinem Gesicht bewegt, nicht erkennen. Zwei Monate später wird die Koordination und Konzentration auf sich bewegende Objekte so weit ausgeprägt sein, dass seine Augen der Rassel folgen können.
Die Tiefenwahrnehmung entwickelt sich ab dem fünften Monat. Ihr Baby lernt, dass manche Objekte sich auf es zu oder wegbewegen. Seine kleine Welt wird dreidimensional.

Ab dem Alter von ungefähr drei Monaten ist Ihr Baby voraussichtlich in der Lage, Arme und Hände zu benutzen, um Dinge zu greifen – oder auch umzuschmeißen. Das Üben der motorischen Fähigkeiten ist ein großer Spaß für Sie und Ihr Baby! Die motorische Koordination wie zum Beispiel Ziel- oder Verfolgungsfähigkeiten werden sich im Laufe der Zeit verbessern.

Das Sehvermögen Ihres Babys: Farbwahrnehmung

Neugeborene sehen hauptsächlich nur Schwarz und Weiß. Das liegt daran, dass die Farbzellen im hinteren Teil der Augen bei der Geburt noch nicht komplett entwickelt sind. Sie fragen sich vielleicht: Wann wird Ihr Baby Farben erkennen?

Im Alter von etwa einem Monat kann Ihr Baby die Helligkeit und Intensität von Farben wahrnehmen. Nach drei Monaten erkennt es mehrere Grundfarben. Vollkommen entwickelt ist die Farbwahrnehmung Ihres Kindes mit circa vier Monaten. Dann wird es ihm möglich sein, viele Farben und Farbschattierungen wahrzunehmen.

Also, was können Neugeborene sehen? Beobachten Sie, wie Ihr Baby auf Farben und Muster reagiert. Sie werden feststellen, dass es sich am Anfang für einfache Schwarz-Weiß-Motive sowie kräftige Streifen oder stark kontrastierenden Farben begeistern wird. Ab einem Alter von drei Monaten werden runde Muster, wie Spiralen oder Kreise, interessanter.

Erleben Sie die stetigen Fortschritte Ihres Babys und genießen Sie die Freude an seinen neuen Fähigkeiten. Wenn Sie neugierig sind, was Ihr Kleines in Zukunft können wird, schauen Sie sich die typischen Wachstumsphasen von drei bis neun Monate alten Babys an. Bei Fragen oder Bedenken hinsichtlich der Sehfähigkeit Ihres Babys wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Das könnte Sie auch interessieren: