Ideen für die Bekanntgabe des Geschlechts

Ideen für die Bekanntgabe des Geschlechts

Es ist so weit: Das Geheimnis um das Geschlecht Ihres Kindes wird endlich gelüftet. Wenn Sie möchten, können Sie die Bekanntgabe gemeinsam mit Familie und Freunden zu einem Ereignis machen. Wir haben nachfolgend neun Tipps für Sie, wie Sie den besonderen Moment gestalten können.

Die große Offenbarung

Für werdende Eltern, die eine Party veranstalten, um das Geschlecht des Kindes zu erfahren:

  • Wählen Sie zwei gleiche Strampler, einen in rosa und einen in blau. Geben Sie der Kassiererin den versiegelten Umschlag mit dem Zettel, auf dem das Geschlecht Ihres Kindes steht. Bitten Sie sie, den entsprechenden Strampler einzupacken, ohne dass Sie es sehen können. Packen Sie den Strampler anschließend auf der Offenbarungsparty im Kreise Ihrer Liebsten aus.


Holen Sie sich Unterstützung von Freunden, die für Sie die Party organisieren: 

  • Vertrauen Sie den versiegelten Umschlag mit dem Ultraschallbild der Gastgeberin an und bitten Sie diese, die Party ohne Ihr Mitwissen dem Geschlecht entsprechend zu gestalten. Während Sie am Tag der Party durch die Tür kommen, sollten ausreichend Kameraleute bereitstehen, um Ihre Reaktion auf die spannende Neuigkeit fotografisch festzuhalten.
  • Besorgen Sie zwei Seifenblasendosen und tragen Sie einer Freundin oder Familienangehörigen auf, der Mischung insgeheim rosa oder blaue Lebensmittelfarbe beizugeben. Auf Ihrer Feier sollten Sie und Ihr Partner weiße T-Shirts tragen und sich gegenseitig mit den Seifenblasen anpusten. Sobald die Shirts trocken sind, bewahren Sie sie zusammen mit anderen kleinen Andenken von der Party in einer Box auf, um sie anschließend im Babyzimmer aufzuhängen. 
  • Bitten Sie die Gastgeberin, einen undurchsichtigen Luftballon zu besorgen und diesen vom Verkäufer mit rosa oder blauem Konfetti befüllen zu lassen. Lassen Sie auf der Party einen Freund oder Angehörigen ein Foto von Ihnen schießen, während Sie gemeinsam mit Ihrem Partner den Ballon aufplatzen.


In den Umschlag und ab die Post

Wenn Sie nicht in der Nähe Ihrer Lieben wohnen oder einfach keine Lust auf eine feierliche Geschlechterbekanntgabe haben, so finden Sie hier Tipps dazu, wie Sie das Geschlecht Ihres Kindes dokumentieren und per Briefpost, E-Mail oder über soziale Medien bekannt geben können.

  • Ihr Partner soll ein Foto von Ihnen machen, wie Sie rosa oder blaue Glitzerpartikel von der Hand pusten. Zusätzlich können Sie das Bild so bearbeiten, dass alles außer dem Glitzer in Schwarz/Weiß erscheint. Machen Sie Kopien davon und schicken Sie sie an Freunde und Angehörige oder posten sie es auf Ihrem Social Media Kanal. 
  • Egal ob mit Ihrem Partner oder nur Sie als werdende Mama. Sie können sich mit heliumgefüllten Luftballons in der passenden Farbe fotografieren lassen, oder Sie erstellen eine kleine Fotostrecke (Auslöser auf dem Smartphone gedrückt halten) bei der Sie am Anfang Luftballons in beiden Farben in Ihren Händen halten und langsam die nicht passende Farbe fliegen lassen. Anschließend können Sie ihre Fotostrecke auf Ihrem Social Media Kanal posten.
  • Gemeinsam erstellen Sie eine Minicollage, bestehend aus zwei Fotos. Im ersten Bild halten Sie gemeinsam Ihren Babybauch, dabei hat Ihr Partner die Hände am Bauch und formt daraus ein Herz und Sie umschließen seine Hände. Im zweiten Bild öffnen Sie Ihre Hände und der Händeabdruck in Herzform auf Ihrem T-Shirt kommt zum Vorschein, natürlich in passender Farbe. Wichtig: Denken Sie daran die Hände Ihres Partners in der passenden Farbe zu bemalen und den Selbstauslöser vorher zu testen.
  • Den Bauch in Szene setzten: Wie wäre es mit einer farblich passenden Schleife um Ihren Bauch. Mit der rosa oder blauen Schleife kann Ihr Partner ein Foto aufnehmen. Oder Sie bemalen Ihren Bauch mit einem großen „J“ oder „M“. Das Foto können Sie vervielfältigen lassen und an Familie und Freunde schicken.
  • Wer nicht persönlich aufs Foto möchte kann auch das erste Outfit für das Kleine zusammenstellen. Mützchen, Strampler und Söckchen, schön drapiert und natürlich in der passenden Farbe fotografieren.

Es gibt keinen verkehrten Weg, das Geschlecht Ihres Kindes zu verkünden – sofern Sie es denn möchten. Warum peppen Sie diesen spannenden Akt nicht mit einer Prise Spaß auf?


Das könnte Sie auch interessieren: