Die Haare deines Babys schneiden

Ab wann muss man einem Baby die Haare schneiden? Und worauf muss ich achten, wenn ich das selbst machen möchte? Wir haben die besten Tipps und Ideen für den perfekten Babyhaarschnitt!

Ab wann kann ich meinem Baby die Haare schneiden?

Stören deinen Schatz die Haare beim Spielen, weil sie zum Beispiel ständig ins Gesicht fallen oder fies verknoten, ist es an der Zeit für Haarspangen oder für den ersten Baby Haarschnitt. Als Mama oder Papa ist es dir überlassen, wann du deinem Baby die Haare schneiden möchtest. Es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Auch das hartnäckige Gerücht, dass man den Kleinen in den ersten zwei Lebensjahren auf gar keinen Fall die Haare schneiden sollte (weil sie dadurch angeblich langsamer wachsen würden), ist mittlerweile überholt. Denn Haare wachsen aus dem Haarfollikel unter der Kopfhaut. Das heißt: Das Baby Haare schneiden wirkt sich somit nicht auf das Wachstum aus.

Wann bekommen Babys eigentlich Haare?

Tatsächlich beginnt die Entwicklung der zarten Härchen deines Babys schon in der Schwangerschaft – etwa zwischen der neunten und zwölften Schwangerschaftswoche. Zu diesem Zeitpunkt werden die Haarfollikel ausgebildet, welche für das spätere Wachstum der Haare notwendig sind. Die ersten „richtigen“ Haare entwickeln die meisten Babys mit rund sechs Monaten. Allerdings ist dies von Kind zu Kind verschieden. Bekommt dein Baby erst mit 18 Monaten seine Haarpracht, ist das ebenfalls völlig normal.

Werden die Haare meines Babys dicker, wenn man sie schneidet?

Nein. Auch das ist ein Mythos zum Thema „Baby Haare schneiden“, der sich nach wie vor hartnäckig hält. Die Haarstruktur deines Würmchens ist genetisch veranlagt und lässt sich durch das Schneiden der Baby Haare nicht beeinflussen.

Was tun, wenn mein Baby Angst vorm Haare schneiden hat?

Hat dein Baby Angst vor dem Haare schneiden oder vor der Schere, ist das nichts Ungewöhnliches. Schließlich weiß es mit dieser Situation noch überhaupt nichts anzufangen. Kleiner Tipp: Erkläre oder zeige deinem Schatz, was du jetzt vorhast. Dafür kannst du dir (oder dem Papa) eine kleine Strähne abschneiden, um zu demonstrieren, dass absolut nichts Schlimmes auf dein Baby zukommt. Auch ein Spiegel, über den dein Baby beim Haare schneiden zusehen kann, kann zum Highlight für die Kleinen werden.

Wie Baby Haare schneiden? Tipps für den ersten Baby Haarschnitt

Um deinem Baby die Haare zu schneiden, brauchst du nicht viel Equipment. Vor allem aber sind Geduld und Ruhe ganz wichtig. Denn vermutlich wird dein Schatz ganz schön zappelig sein. Mit unseren Tipps bist du für diese süße Herausforderung aber bestens gewappnet. Du fragst dich: Was brauche ich für den Baby Haarschnitt? Für das Baby Haare schneiden ist eine gute Haarschneideschere ein Muss. Absolut ungeeignet ist dagegen die Bastel- oder Haushaltsschere. Beim Kauf der Haarschneideschere solltest du außerdem darauf achten, dass diese nur für Babys geeignet ist – diese Modelle besitzen nämlich eine abgerundete Spitze, welche die Verletzungsgefahr erheblich minimiert. Einen Friseurumhang brauchst du für deinen Schatz eigentlich noch nicht. Ein Ärmellätzchen oder Handtuch reicht hierfür super aus.

Baby Haare schneiden: Anleitung zum Nachmachen

  1. Zeitpunkt: Das Timing sollte stimmen. Am besten ist dein Baby ausgeschlafen und nicht hungrig. Probiere es nach dem Mittagsschlaf oder nach dem Baden mit dem Baby Haare scheiden.

  2. Hochstuhl: Eine stabile und sichere Sitzposition ist beim Baby Haare schneiden ebenfalls wichtig. Dafür eignet sich zum Beispiel der Hochstuhl super oder Mamas bzw. Papas Schoß, wenn dein Schatz noch nicht allein sitzen kann.

  3. Ablenkung: Es gibt Babys, die lassen sich ohne großes Zappeln die Haare oder auch die Fingernägel schneiden. Und dann sind da kleine Zuckermäuse, die etwas Ablenkung von Mama oder Papa brauchen. Eine tolle Idee ist hier das Anschauen von Bildern, oder der Elternteil, der gerade nicht die Schere schwingt, beschäftigt sich mit dem Würmchen. Vorlesen ist auch immer super!

  4. Baby Haarschnitt: Die Haare von Babys sowie Kindern sollten immer im trockenen Zustand geschnitten werden. Wäschst du erst noch die Haare, reicht die Aufmerksamkeit deines Nachwuchses für das Schneiden vielleicht nicht mehr aus. Beim Schneiden selbst empfiehlt es sich vom Kopf weg zu arbeiten. Dabei nimmst du nach und nach eine dünne Strähne, ziehst diese sanft vom Babykopf weg und schneidest dann die Spitzen. Dadurch wird die Kopfhaut nicht verletzt. Wichtig: Unbedingt auf die Fontanelle achten, welche sich mittig auf dem Kopf befindet. Diese schließt sich nämlich erst nach rund 24 Monaten vollständig.

Tipp: Da die Aufmerksamkeitsspanne der Kleinen in der Regel noch sehr gering ist, solltest du beim Haare schneiden mit den Strähnen starten, die deinen Schatz am meisten stören.

Wann sollte ein:e Friseur:in die Haare vom Baby schneiden?

Möchtest du deinem Baby nicht selbst die Haare schneiden, sondern lieber einen Profi ans Werk lassen, kannst du das ebenfalls tun. Wichtig ist nur, dass dein Schatz nicht fremdelt, sonst wird der erste Baby Haarschnitt bei:m Friseur:in nicht funktionieren und Stress für das Baby sowie die Eltern ist programmiert. Tipp: Wenn du einen Friseursalon mit deinem Baby besuchen möchtest, sollte dieser idealerweise über einen speziellen Kinderstuhl verfügen und die Friseur:innen im Umgang mit Babys sowie Kindern geübt sein. Natürlich kannst du dein Baby für das Haare schneiden auch auf deinen Schoß nehmen. Wann die Baby Haare schneiden? Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Jedes Baby ist individuell – und somit auch das Haarwachstum. Als Elternteil kannst du daher in der Regel bedenkenlos selbst entscheiden, ob ein Baby Haarschnitt sein muss oder ob du noch etwas warten kannst. Damit dein kleiner Schatz keine Angst vor der Schere bekommt, solltest du immer ruhig und geduldig sein. Dann steht dem neuen Baby Haarschnitt fast nichts mehr im Weg!