Babys Fingernägel schneiden

Schon bei den Allerkleinsten spielt die Körperpflege eine wichtige Rolle. Neben dem Wickeln und Baden steht für Dein Baby regelmäßig das Schneiden der winzigen Fingernägel und Fußnägel an.

Babys Nägel schneiden: ab wann und wie oft?

Die Nägel Deines Babys sind bereits vor der Geburt entwickelt und werden sein ganzes Leben lang weiterwachsen. Im Durchschnitt wächst ein Fingernagel drei Millimeter im Monat. Fußnägel wachsen dagegen viel langsamer. Das Nagelwachstum ist aber nicht bei jedem Kind gleich schnell. Daher solltest Du regelmäßig einen Blick auf den Zustand der Fuß- und Fingernägel Deines kleinen Lieblings werfen, um diese rechtzeitig zu schneiden.

Direkt nach der Geburt ist die Nagelpflege meistens noch kein allzu großes Thema, die kleinen rosa Nägel sind zum Beispiel noch sehr weich. Es kann allerdings dennoch passieren, dass Dein Baby sich selbst oder Dich mit spitzen oder längeren Fingernägeln verletzen könnte. In diesem Fall solltest Du bereits damit beginnen, Deinem Neugeborenen die Nägel zu kürzen.

Zwischen der fünften bis siebten Lebenswoche wirst Du Deinem Baby wahrscheinlich zum ersten Mal die Fingernägel schneiden müssen. Nun sind die Nägel auch nicht mehr so empfindlich und schon etwas fester.

Allerdings ist jedes Baby bzw. Neugeborenes anders: Bei einem Baby wachsen die Fingernägel schneller als bei dem anderen. Generell gilt: Wann immer die Nägel über die Zehen- bzw. Fingerkuppen hinausgewachsen sind, ist es an der Zeit, sie vorsichtig zu schneiden.

Spätestens ab dem sechsten Monat sollte die regelmäßige Kontrolle der Nägel Deines Kindes zur Routine werden, damit Du diese je nach Bedarf kürzen kannst. Da die Fußnägel in der Regel langsamer wachsen als die Fingernägel, musst Du diese nicht so häufig schneiden.

Was muss man beim Schneiden der Nägel beachten?

Das Kürzen der Nägel könnte zur Herausforderung werden, denn nicht jedes Baby lässt sich das so ohne Weiteres gefallen. Um so wichtiger ist es, die richtigen Utensilien zu Hause zu haben und die nötige Vorsicht beim Schneiden der kleinen Fingernägel an den Tag zu legen.

Welche Utensilien sind nötig?

Bereits auf der Liste der Erstausstattung tauchen Utensilien zur Nagelpflege auf. Für das Stutzen der Nägel bei Babys gibt es spezielle Babynagelscheren, bei denen die Spitze abgerundet und die Klinge besonders fein und dünn ist. Die abgerundete Spitze soll verhindern, dass sich Dein Baby verletzt, weil es zum Beispiel durch unkoordinierte ruckartige Bewegungen zufällig gegen Deine Hand stößt.

Zum Schneiden der Nägel kannst Du auch einen kleinen Nagelknipser verwenden. Eine Nagelschere liegt allerdings besser in der Hand und Du hast mehr Gefühl für die Finger Deines Babys. Am Ende ist es aber eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Für manche Eltern funktioniert eine Nagelfeile besser als eine Schere oder ein Nagelknipser. Achte darauf, eine spezielle Babynagelfeile zu kaufen, wenn Du zu dieser Option greifst. Du benötigst eine Nagelfeile besonders dann, wenn nach dem Schneiden noch schärfere Kanten am Fingernagel Deines Babys zu sehen sind. Diese kannst Du mit der Nagelfeile vorsichtig entfernen. Daher macht eine spezielle Babynagelfeile in den meisten Fällen so oder so als Ergänzung zu Schere oder Knipser Sinn.

Achtung: Verletzungsgefahr

Der Nagel ist fest mit dem darunterliegenden Nagelbett verbunden. Gerade bei Neugeborenen ist es für ein ungeübtes Auge schwer zu erkennen, wo das Nagelbett genau aufhört und der Nagel beginnt. Es besteht die Gefahr, dass Du Deinem Baby aus Versehen in den Finger schneiden oder das Nagelbett verletzen könntest.

Außerdem hält Dein Baby oder Kleinkind nicht unbedingt still, wenn Du ihm gerade den kleinen Fingernagel schneiden willst oder es wehrt sich sogar mit Händen und Füßen. Bei aller Vorsicht kann es also immer zu einer kleinen Verletzung kommt, was aber in den meisten Fällen nicht weiter schlimm ist. Das kannst Du dann tun:

  • Tupfe die Schnittstelle mit etwas Zellstoff ab oder drücke ein sauberes Tuch darauf, bis die Blutung aufhört.

  • Das Abkleben dieser Stelle ist bei kleinen Wunden meist unnötig.

  • Wenn Du möchtest, kannst Du eine antiseptische Salbe auftragen, um vorzubeugen, dass sich der Fingernagel entzündet.

  • Genau so kannst Du auch vorgehen, wenn Du die Fingernägel Deines Babys einmal zu kurz geschnitten haben solltest.

Das richtige Schneiden der Nägel ist ebenso wichtig wie die nötige Vorsicht. Wenn zum Beispiel die Seitenkanten eines Zehennagels falsch geschnitten werden, könnte der Nagel unter Umständen einwachsen. Es ist auch möglich, dass man beim Schneiden mit der Schere die Nagelhaut verletzt und Bakterien und Pilze in den Körper des Babys eindringen. Ein eingewachsener oder entzündeter Nagel sollte immer einem Arzt bzw. einer Ärztin vorgestellt werden.

Nägel bei Babys richtig schneiden: Schritt für Schritt

Das Schneiden der kleinen Fingernägel macht so manche frisch gebackenen Eltern etwas nervös. Sie haben Angst, ihr Baby zu verletzen. Nur Mut: Es wird schon gut gehen! Bleibe einfach ganz ruhig und gehe dabei Schritt für Schritt wie folgt vor:

  • Nimm Dein Baby bzw. Kleinkind auf den Schoß. Halte mit der einen Hand die Schere und mit der anderen die kleine Babyhand.

  • Noch besser ist es, wenn zwei Erwachsene das Kürzen der Nägel übernehmen: Einer hält die Hand vorsichtig fest, während sich der andere auf das Kürzen der Nägel konzentrieren kann.

  • Falls möglich, drücke mit Deinem Finger den Nagel ganz sanft etwas vom Nagelbett weg, um zu vermeiden, die Haut zu verletzen.

  • Schneide entlang der natürlichen Biegung der Nägel (also halbrund).

  • Bei einem Säugling schneidet man die Nägel möglichst kurz (aber nicht zu kurz!). Der Nagel bei einem Kleinkind sollten dagegen den Linien der Fingerkuppe folgen.

  • Im Gegensatz zu den Fingernägeln sollten die Fußnägel von Babys gerade geschnitten werden. Damit verhinderst Du, dass die Nägel einwachsen.

  • Suche am Schluss die Nägel nach scharfen Ecken oder Kanten ab, die Du ggf. mit einer Nagelfeile vorsichtig entfernen kannst.

Verwendest Du eine Nagelfeile zum Kürzen, solltest Du darauf achten, immer nur in eine Richtung zu feilen, damit der Nagel nicht absplittert. Feile außerdem immer vom Nagelrand zur Mitte des Nagels.

Tipps & Tricks: Fingernägel schneiden bei Babys

Damit das Schneiden der Nägel für Dich und Dein Baby nicht unangenehm wird, kannst Du ab und an auch mal in die Trickkiste greifen und folgende Dinge versuchen:

  • Nach dem Baden sind die Zehen- und Fingernägel schön weich und lassen sich besser schneiden.

  • Bei älteren Babys kann man die Nägel am besten kürzen, wenn sie satt und zufrieden sind.

  • Beim Stillen kann dein Partner oder deine Partnerin die Nägel eures Babys schneiden.

  • Du kannst Deinem Baby auch die Nägel schneiden, während es schläft. Davon bekommt Dein kleiner Schatz nichts mit und Du kannst Dir genügend Zeit dafür lassen.

  • Falls sich Dein Baby immer wieder aufkratzen sollte, schützen Söckchen oder kleine Handschuhe, die Du ihm über die Finger ziehst. Auch ein Body mit langen Ärmeln, die über die Hände reichen, könnte schon helfen.

  • Neben dem Kürzen der Fingernägel achte auch immer darauf, dass sich nicht zu viel Schmutz darunter ansammelt und wasche die kleinen Finger regelmäßig mit einer milden Seife.

Sollte sich Dein kleiner Schatz zu heftig gegen die Mani- bzw. Pediküre wehren, löst sich das Problem vielleicht von ganz alleine, wenn Du es einfach zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchst.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

  • In den ersten Lebenswochen ist es meistens noch nicht nötig, einem Baby die Nägel zu schneiden. Ab dem zweiten Lebensmonat sollten die Fuß- und Fingernägel allerdings regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf gekürzt werden.

  • Statt einer Nagelschere für Babys oder einem Nagelknipser kann auch eine Nagelfeile verwendet werden. Dabei feilt man immer vom Nagelrand zur Nagelmitte. Außerdem sollte nur in eine Richtung gefeilt werden, um zu verhindern, dass der Nagel absplittert.

  • Die Nägel von Babys sollten immer dann geschnitten werden, wenn der Nagel über die Finger- bzw. Zehenkuppe hinausgewachsen ist. Die Fußnägel müssen seltener gekürzt werden als die Fingernägel, da sie langsamer wachsen.

Das Schneiden der kleinen Finger- und Fußnägel mag direkt nach der Geburt nicht ganz oben auf Deiner Baby-Prioritätenliste stehen. Dennoch wird es schon bald zum Teil der routinemäßigen Babypflege werden, denn es ist erstaunlich, wie schnell die winzigen Nägel wachsen können.

Windelverbrauch deines Babys

Wähle das Alter deines Kindes:

Bitte wähle das Alter deines Kindes:

  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln

Babys bisheriger Verbrauch:

resultat-image
Mit der Pampers Club App verwandelst du Windeln in Prämien!
    • Anderson, E. Bryan (Hrsg.): Netter Collection. Medizinischer Atlas. Haut und Hautanhangsgebilde. Urban & Fischer. München. 2013.
    • Babygesundheit 3: Körperpflege. Naumann und Göbel Verlagsgesellschaft mbH. Köln. 2009.
    • Gebauer-Sesterhenn, Birgit; Villinger, Thomas: Schwangerschaft und Geburt. Gräfe und Unzer. München. 2012.
    • Hoehl, Mechthild; Kullick,Petra: Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Thieme. Stuttgart. 2012.
    • Hovermann, Eike: Gelassen durch die Baby-Zeit. Humboldt. Hannover. 2015.
    • Laue, Birgit: Babypflege Schritt für Schritt. Gräfe und Unzer. München. 2012.
    • Nolte, Stephan Heinrich; Nolden, Annette: Das große Buch für Babys erstes Jahr. Gräfe und Unzer. München.2013.
    • Weigert, Vivian; Paky, Franz: Babys erstes Jahr. Entwicklung, Ernährung, Pflege, Schlaf. Gräfe und Unzer. München. 2005.
    • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.: Körperpflege. Babyküre. (Stand: 15.06.2021)
    • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.: Auch Babys brauchen Nagelpflege (Stand: 15.06.2021)