Eine Windeltorte selber basteln

Es sind große und tolle Neuigkeiten, wenn ein Baby geboren wird und jeder möchte den werdenden Eltern gern ein Geschenk zur Geburt machen. Gestalte mit einer Windeltorte Deine ganz persönliche Aufmerksamkeit für die Eltern und den kleinen Jungen oder das kleine Mädchen. Und das Schönste daran: Du kannst die Windeltorte selbst basteln und ganz individuell gestalten.

Was ist eine Windeltorte?

Für werdende Eltern gehören Windeln ganz oben auf die Liste der Erstausstattung und sie können gerade am Anfang nie genug davon im Haus haben. Eine Windeltorte ist, wie eigentlich der Name schon sagt, meist eine mehrstöckige Torte, die aus vielen Windeln und anderen nützlichen „Zutaten“ wie Schnullern, Lätzchen oder Babypflegeprodukten hergestellt wird. Eine Windeltorte selber machen ist mithilfe unserer Video-Anleitungen eine Leichtigkeit. Oft wird dieses praktische Geschenk bei einer Babyparty überreicht. Es gibt unzählige Ideen, wie man eine Windeltorte basteln kann. Ob als Kinderwagen, Motorrad, Schnecke, Schloss, Eule oder als Auto: Eigentlich gibt es nichts, was es nicht gibt! Sollte schon bekannt sein, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, könntest Du den Windelkuchen entsprechend gestalten. Weiter unten findest Du mit dem Windeltorten „Schloss“ und „Dschungel“ zwei sehr schöne Beispiele und eine Anleitung zum Selbermachen.

Die DIY-Windeltorte

Wenn es schnell gehen oder der Windelkuchen zum Beispiel von den Gästen einer Babyparty selbst dekoriert werden soll, kannst Du ganz einfach eine mehrstöckige Torte als Basis herstellen.

Wie viele Windeln werden für eine Windeltorte benötigt?

Wie viele Windeln Du genau benötigst, um eine Windeltorte zu basteln, hängt ganz davon ab, ob Du eine kleine oder große Torte bauen möchtest. Je mehr Schichten Deine Pampers-Torte hat, desto mehr Windeln wirst Du natürlich auch dafür benötigen. Ein oder zwei Windelpakete (natürlich abhängig von der Größe der Packung) können für eine kleine bis mittelgroße Windeltorte ausreichen. Als grober Richtwert gilt: Für den Boden werden zwischen 20 und 60 Windeln benötigt, für eine zweite Schicht etwa 10 bis 40 Windeln und für eine dritte Etage 5 bis 20 Windeln. Diese Zahlen sind jedoch nur eine grobe Schätzung, und es liegt ganz bei Dir, wie groß die einzelnen Ebenen sind und wie viele davon Du erstellen möchtest.

Windeltorte selber machen: Eine Anleitung

Eine Windeltorte für einen kleinen Jungen oder ein kleines Mädchen selbst zu gestalten, ist einfacher, als Du vielleicht denkst. Sammele zuerst alle benötigten Materialien und und befolge dann einfach Schritt für Schritt unsere Anleitung.

Das benötigst Du dafür:

  • Windeln (Anzahl: siehe Infografik)

  • Gummis oder Schnur

  • Geschenkband

  • Karton, Tablett, Holzplatte etc. als Bodenplatte

  • Heißklebepistole oder Kleber

  • Aufrollmethode: Holzspieße (z. B. Schaschlikspieße)

  • Wickelmethode: Papprolle (z. B. von einer Küchenrolle)

  • Schere

  • dickes Geschenkband

Anleitung DIY-Windeltorte (Aufrollmethode)

Anleitung DIY-Windeltorte (Wickelmethode)

Am Ende kannst Du Deine DIY-Windeltorte nach Belieben dekorieren.

Anleitung: Schloss-Windeltorte

Die werdenden oder frischgebackenen Eltern werden sicherlich in den letzten Monaten und Wochen ihr Zuhause für den Neuankömmling umgestaltet haben. Nach der Geburt zieht nun die neue Schlossherrin bzw. der neue Schlossherr ein. Was könnte daher passender sein, als eine Schloss-Windeltorte zu basteln. Das benötigst Du dafür:

  • 88 Pampers Windeln Größe 1 oder 2

  • große Gummibänder

  • 40 x 40 cm Karton (mit Geschenkpapier eingeschlagen)

  • 2-3 unterschiedlich breite Geschenkbänder (jeweils 4 m)

  • Schere

  • 9 Holzspieße

  • 9 bunte Strohhalme

  • ca. 6-7 DIN A4 Blätter Bastelpapier (zwei unterschiedliche Farben)

  • Heißklebepistole

  • Schnuller oder andere kleine Geschenke

Und so wird‘s gemacht: Schritt 1: Tortenboden

  • Falte die Windeln in der Mitte, sodass der Bund zur Innenseite schaut.

  • Stapele 15 Windeln abwechselnd so übereinander, dass sich jeweils ein geschlossener Bund über einem offenen Bund befindet.

  • Halte den so entstandenen Pampers-Stapel mit einem großen Gummiband zusammen.

  • Wiederhole das weitere zweimal. Du hast am Ende drei Pakete mit jeweils 15 Windeln vor Dir liegen.

  • Lege die Stapel nebeneinander auf den mit Geschenkpapier eingeschlagenen Karton.

  • Damit ist die unterste Schicht Deiner Torte schon fertig.

Schritt 2: Schichten

  • Lege eine zweite Schicht bestehend aus zwei Windelpaketen mittig über die erste.

  • Dazu verwendest Du 12 Pampers pro Reihe, die Du genauso zusammenfaltest, wie Du es schon beim Boden der Torte getan hast.

  • Für die letzte Lage verwendest Du einmal acht Windeln, die Du wieder als Stapel gebündelt auf die zweite Schicht legst.

  • Du hast jetzt drei Schichten.

  • Umwickele jede Lage der Windeltorte mit einem Geschenkband, um diese fest zusammenzuhalten.

  • Das Band kannst Du mithilfe einer Heißklebepistole an den losen Enden miteinander festkleben.

  • Binde gern noch ein zweites schmaleres Band um diese drei Geschenkbänder. So erzielst Du einen mehrlagigen Effekt.

Schritt 3: Türmchen

  • Lege Dir acht Windeln und acht Holzspieße zurecht.

  • Platziere den Holzspieß in der Mitte der Pampers und rolle diese drumherum. Fixiere diesen Ballen mit einem Gummiband. Wiederhole dies noch siebenmal.

  • Umwickele die Rollen mit demselben Geschenkband, welches Du bereits für die Schichten der Torte verwendet hast. Auch hier ist es schön, wenn Du ein dünneres Bändchen über das Breitere legst. Befestige alles vorsichtig mit der Heißklebepistole.

  • Fertige für die Dächer der Türmchen aus Bastelpapier acht Halbkreise an.

  • Klebe diese zu einem Kegel zusammen. Bitte achte darauf, an der Spitze ein Loch freizulassen, dass später groß genug für einen Strohalm ist.

  • Diese acht Windelrollen und Dächer kannst Du dann erst einmal gesammelt beiseitelegen.

Schritt 4: Haupttürmchen

  • Ein Windeltorten-Schloss hat natürlich auch einen Hauptturm. Dieser wird am Ende ganz oben angebracht. Dafür benötigst Du drei Windeln, einen Holzspieß, das Geschenkband, Bastelpapier und Gummibänder.

  • Rolle die drei Windeln auf und befestige diese jeweils mit einem Gummiband.

  • Stelle alle drei Windelrollen nebeneinander und fixiere sie mit einem weiteren Gummiband.

  • Um die drei Rollen legst Du anschließend, wie schon bei den kleinen Türmchen, das Geschenkband und steckst den Holzspieß in die Mitte.

  • Auch hier fertigst Du eine Spitze an, die groß genug für das Dach ist und Platz für einen Strohhalm lässt.

Schritt 5: Fähnchen

  • Verwende für die Fähnchen farbiges Bastelpapier und schneide daraus insgesamt neun kleine Rauten aus.

  • Lege die Mitte der Rauten um das obere Ende der Strohhalme und klappe sie zusammen, sodass ein kleines Fähnchen entsteht. Klebe sie mit der Heißklebepistole zusammen.

  • Am Schluss sollten so neun Fähnchen entstanden sein.

Schritt 6: Dekoration

  • Jetzt kannst Du die kleinen und das große Türmchen an der Windeltorte befestigen.

  • Stecke die kleinen Rollen vorsichtig mithilfe der Holzspieße an die Ecken der ersten und zweiten Tortenschicht zwischen die Windeln.

  • Platziere jeweils das Dach auf dem Turm und schiebe den Strohhalm bzw. das Fähnchen einfach durch das Loch im Dach über den Holzspieß des Windeltürmchens.

  • Genauso verfährst Du mit dem Hauptturm auf der Spitze des Windelkuchens.

  • Zum Schluss kannst Du diese wunderschöne Windeltorte für das kleine Mädchen oder den kleinen Jungen noch beliebig mit Schleifchen, Schnullern oder anderen Kleinigkeiten verzieren.

Eine Video-Anleitung der Schloss-Windeltorte findest Du hier.

Anleitung: Dschungel-Windeltorte

Mit einer Dschungel-Windeltorte wirst Du bei den Eltern für große Augen sorgen. Diese Pampers-Torte ist sehr groß und das Baby hätte damit für die erste Zeit ausreichend Windeln. Du könntest aber auch eine andere Windelgröße wählen und somit etwas zum Windelvorrat beitragen.

Das benötigst Du dafür:

  • 102 Pampers Windeln Größe 1 oder 2

  • 3 große Gummibänder

  • 3 Kuchenformen (15 cm, 20 cm und 25 cm Durchmesser)

  • Tortenboden aus Karton (25 - 30 cm Durchmesser)

  • 3 leere Toilettenpapierrollen

  • 2 unterschiedlich breite Geschenkbänder (jeweils 4 m)

  • Heißklebepistole

  • Auswahl an Waschlappen, Lätzchen, Schnullern, künstlichen Blättern, Dschungel-Kuscheltieren (Affe, Tiger etc.)

Und so wird‘s gemacht: Schritt 1: Schichten

  • Lege eine handvoll Pampers in die größte der drei Kuchenformen. Fächere die Windeln am Rand der Form entlang und füge mehr Windeln hinzu, bis die Form komplett voll ist.

  • Lass eine kleine Öffnung in der Mitte frei. Als Platzhalter eignet sich eine leere Toilettenpapierrolle.

  • Ziehe die Ecken der Windeln nach außen, um eine gleichmäßige Spirale zu erzeugen.

  • Fixiere die gesamte Windeletage mit einem Gummiband. Somit sollte die Spirale nun stabil und fest sein.

  • Wiederhole diesen Prozess mit den beiden anderen kleineren Formen.

Schritt 2: Tortenboden und Montage

  • Lege den Tortenboden aus Karton auf eine flache Unterlage.

  • Arrangiere die künstlichen Blätter so, dass sie leicht über die Seiten des Tortenbodens hinaus hängen.

  • Klebe die Blätter auf dem Tortenboden gut fest. So erhältst Du eine ganz besondere Tortenplatte.

  • Nimm die größte Tortenbodenschicht vorsichtig aus der Form und platziere sie auf der Tortenplatte.

  • Stapele so alle drei Ebenen übereinander.

Schritt 3: Dekoration

  • Sobald alle drei Schichten übereinander liegen, kannst Du mit dem Dekorieren beginnen.

  • Wickele um jede Schicht ein breites Geschenkband und fixiere es mit der Heißklebepistole.

  • Wie schon bei der Schloss-Windeltorte, erzielst Du einen schönen Effekt, wenn Du noch ein dünneres Band über dem dickeren anbringst. Ein Band mit einem Tigermuster würde das Dschungelmotto zum Beispiel noch unterstreichen.

  • Drapiere zum Schluss die Stofftiere auf die Spitze und um die Windeltorte herum.

  • Selbstverständlich kannst Du darüber hinaus noch Schnuller und weitere Geschenke anbringen. Ideen hast Du sicherlich noch viele!

Die Kuscheltiere machen hier den Unterschied: Nicht nur die werdende Mutter, sondern auch der kleine Junge oder das kleine Mädchen wird diese Windeltorte lieben. Eine Video-Anleitung für diese ganz besondere Windeltorte findest Du hier.

Tipps & Tricks: Pampers-Torte selber machen

Für eine Windeltorte brauchst Du nicht immer eine Anleitung, sonders kannst Deiner Fantasie einfach freien Lauf lassen. Für Dein besonderes Geschenk zur Geburt haben wir noch ein paar Tipps parat:

  • Überraschung: Die Papprollen, die Du zur Stabilisierung der Windeltorte verwendest, kannst Du zusätzlich noch mit Waschlappen, Lätzchen, Schnullern, Pflegeprodukten oder anderen Kleinigkeiten befüllen.

  • Durchsichtige Gummibänder: Um die Windeln zu fixieren, kannst Du durchsichtige Gummibänder verwenden.

  • Sprudelnde Mitte: Statt Papprollen zu verwenden, stellst Du eine Flasche alkoholfreien Sekt in die Mitte der Windeltorte und platzierst die Windeln darum.

  • Windeltorte mal anders: Statt einen Windelkuchen mit verschiedenen Schichten zu basteln, könntest Du die Windeln auch in eine Cupcake-Form stecken und mit einer Süßigkeit obendrauf verzieren.

  • Babyparty: Deine Windeltorte eignet sich auch als perfektes Dekorationselement für eine Babyparty.

Eine Windeltorte selbst zu machen ist nicht nur eine schöne, sondern vor allem auch eine sehr nützliche Überraschung für die Eltern.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Eine Windeltorte wird den werdenden Eltern entweder bei einer Babyparty oder als Geschenk zur Geburt überreicht.

Eine Windeltorte ist nicht nur ein sehr praktisches Geschenk, sondern auch ein echter Hingucker! Und noch ein Tipp zum Schluss: Tritt dem Pampers Club bei und sammele beim Kauf der „Hauptzutat“ für Deine Windeltorte wertvolle Punkte für Deine Wunschprämie.