Deutsche Mädchennamen

Kinder entwickeln ein ganz persönliches Verhältnis zu ihrem Namen und identifizieren sich im Laufe der Zeit damit. Die richtige Wahl für Dein Mädchen zu treffen, ist daher sicherlich nicht ganz einfach. Alte deutsche Mädchennamen sind etwas in Vergessenheit geraten. In den letzten Jahren wählen aber immer mehr Eltern einen klassischen deutschen Mädchennamen. Einige – gerade altdeutsche Mädchennamen – wirken möglicherweise etwas aus der Zeit gefallen. Andere Vornamen passen wiederum ganz wunderbar in unsere modernen Zeiten.

Klassische deutsche Mädchennamen

Der Trend geht eindeutig hin zu nostalgischen Mädchennamen. Besonders die Kurzformen altdeutscher Mädchennamen sind beliebt. Dieses Phänomen beschränkt sich im Übrigen nicht nur auf deutsche Namen, sondern lässt sich auch bei unseren europäischen Nachbarn beobachten.

  • Adele - Kurzform von Adelheid

  • Edda - Abkürzung für Mädchennamen mit Ed- oder Edel-

  • Erika - Ehre und reich

  • Frauke - mögliche Bedeutung: Frau oder fröhlich

  • Frieda - Kurzformen von Vornamen mit Fried- oder -friede

  • Friederike - Friede und reich

  • Gerda - Zaun, Einfriedung

  • Heidi - Koseform von Adelheid und Heidrun

  • Henrike - Einfriedung/Hof und reich

  • Hermine - Varianten von Hermanna; Herr und Mann

  • Irma - Kurzform für alle Namen mit Irm-

  • Karla - weibliche Form von Karl (freier Mann, Ehemann)

  • Lotte - kurz für Liselotte

  • Mathilda - starke Kämpferin

  • Mimi - Koseform von Wilhelmine

  • Mina - Kurzform von Hermine

  • Wilhelmine - Wille und Helm

  • Wilma - kurz für Wilhelmine

Altdeutsche Mädchennamen

Traditionelle deutsche Mädchennamen wirken heute auf uns wie ein Ruf aus alten Zeiten und haben ihren ganz eigenen außergewöhnlichen Reiz.

  • Adelgard - edel und Zaun

  • Adelheid - von edlem Wesen, edler Art

  • Elburg - Burg, Zuflucht

  • Friedrun - Friede und Geheimnis

  • Gerhild - Speer und Kämpferin

  • Gertrud - Speer der Stärke; später wurde trud auch mit lieb übersetzt

  • Gisela - kleiner Speer

  • Gislind - Speer und sanft, mild, weich

  • Gunda - Kampf

  • Heidrun - Art und Weise und Geheimnis

  • Hildegrad - Schutz

  • Hiltrud – starke Kämpferin, Kraft

  • Ingeborg - angelehnt an die germanische Gottheit Ingwio und das Wort für Schutz

  • Irmgard - allumfassend, groß und Schutz

  • Kriemhild - Maske, Gespenst; durch das Nibelungenlied bekannt

  • Merlinde - bekannt, berühmt und sanft, weich

  • Rosalinde - Ruhm und sanft

  • Rosamunde - Ruhm und Schutz der Unmündigen

  • Waltraud – die Starke, Kraft

Moderne deutsche Mädchennamen

Neben den schönen altdeutschen, gibt es durchaus auch Mädchennamen, die einen modernen Klang haben. Manchmal ist man sogar erstaunt, dass diese Namen einen deutschen Ursprung haben.

  • Anne - deutsche Variante von Anna

  • Astrid - Gottheit und schön

  • Ava - Kraft (Bedeutung nicht ganz klar)

  • Belinda - Kampf und sanft, weich

  • Bianca - weiß, glänzend, schön

  • Brenda - geht möglicherweise auf das althochdeutsche Wort für „brennen“ zurück

  • Britta - Kurzform von Brigitte

  • Carola - leitet sich von Karla ab

  • Fenja - friesische Koseform von Vornamen mit Fried- oder -friede

  • Heike - Koseform von Heinrike

  • Hilla - norddeutsche und friesische Kurzform von Vornamen mit Hilde-

  • Ida - Kurzform von Vornamen mit Ida- und Idu-

  • Lilli - Kurzform von Elisabeth

  • Linda - Kurzform von Vornamen, die auf -lind oder -linde enden

  • Luise - Variante von Ludwiga; berühmt und Kampf

  • Maike - friesische Formen von Maria

  • Nele - niederdeutsch-friesische Kurzform von Cornelia

  • Rike - Kurzformen von Friederike, Henrike und Richarda

  • Selma - kurz für Anselma; Gott und Helm

  • Silke - norddeutsche und friesische Kurzformen von Cäcilia

  • Tilda - Kurzform von Mathilda

  • Wendy - kurz für Vornamen mit Wendel- (z. B. Wendelburg); Schutz

Kurze deutsche Mädchennamen

Seit den 60-er Jahren sind die beliebtesten Mädchennamen immer kürzer geworden. Lange Vornamen abzukürzen, hat in Deutschland Tradition. Weibliche Vornamen erhielten meist die Endung -a. Aus manch einem Kurz- und Kosenamen entwickelte sich mit der Zeit ein eigenständiger einsilbiger- oder zweisilbiger Vorname. So wandelten sich deutsche Mädchennamen wie Berthilde zu Berta oder aus Adelheid wurde Elke.

  • Ada - Kurzform von Namen mit Adel-

  • Alda - edel, vornehm

  • Bruni - Kurzform von Brunhilde

  • Eila - kurz für Namen, die mit Eil- gebildet werden; Furcht, Schrecken

  • Enna - Kurzform von Namen mit Ein- oder Arn-Fila - althochdeutsche Kurzform

  • von Vornamen mit Fil-

  • Gela - lustig; auch: Kurzform von Angela

  • Gesa - friesische Kurzformen von Gertrud

  • Gila - kurz für Gisela; kleiner Speer, Pfeilschaft

  • Gilda - Kurzform für Namen, die mit Gil- gebildet werden; Lohn

  • Imke – friesische Kurzform von Vornamen mit Irm-

  • Imma - allumfassend, groß; auch: Kurzform des italienischen Mädchennamens Immaculata

  • Ina - Kurzform für alle Namen, die mit -ina enden

  • Irmi - Kurzform von Namen, die mit Irm- gebildet werden; allumfassend, groß

  • Isa - kurz für von Isolde; Eisen und herrschen

  • Iva - Eibe

  • Jette - ursprünglich von Heinrich abgeleitet; Haus, Heim und Herrscher

  • Lida - kurz für Adelheid oder Ludmilla

  • Talea - friesische Kurzformen von Adelheid

  • Ute - hochdeutsche Form von Oda; Reichtum, Besitz

  • Wenke - norddeutsche Koseform von Vornamen mit Win- oder -win

Deutsche Mädchennamen mit einer schönen Bedeutung

Die Mitglieder der verschiedenen germanischen Stämme trugen bis weit ins Mittelalter hinein nur einen Namen. Erst ab dem 12. Jahrhundert fügte man dem Vornamen noch einen Nachnamen hinzu. Der Mädchen- oder Jungenname beschrieb eine Eigenschaft oder die Familienzugehörigkeit des Trägers / der Trägerin. Daher gibt es auch heute noch einige deutsche Mädchennamen mit einer schönen Bedeutung.

  • Alberta - edel, glänzend

  • Almut - von edlem Sinn

  • Aloisia - die vollkommen Weise

  • Alwina - edle Freundin

  • Berta - glänzend, berühmt

  • Birka - die Glänzende

  • Dorit - deutsche Form von Dorothea; das Gottesgeschenk

  • Edwine - Besitz und Freundin

  • Elfi - Kurzform von Elfriede; Elfe, Naturgeist

  • Elfriede - Elfe, Naturgeist und Friede

  • Franka - die Freie

  • Grazia - deutsche und italienische Form des lateinischen Namens Gratia; die Anmutige

  • Leonharda - lateinisch-deutscher Ursprung; Löwe und stark

  • Melisanda - Liebe oder die Starke

  • Richarda - reich und stark

  • Runa - Kurzform von Namen mit Run- oder -run; Geheimnis, Zauber

  • Sonnhild - Sonne und Kampf

  • Ulrike - Heimat und reich

  • Wunna - Freude, Glück

Seltene & außergewöhnliche deutsche Mädchennamen

Einen seltenen Namen zu vergeben, war früher nicht typisch deutsch. Damals haben die Frauen oft ihren eigenen Namen einfach an ihre Tochter weitergegeben. Manchmal wurde dieser dann zwar neu kombiniert, dennoch blieb der Wortstamm des ursprünglichen Mädchennamens erkennbar. Heute suchen immer mehr Eltern nach einem außergewöhnlichen und seltenen Vornamen für ihren Nachwuchs und es ist nur schwer vorstellbar, dass ein Mädchen denselben Rufnamen wie ihre Mutter trägt.

  • Alida - norddeutsche Kurzform von Adelheid; edel

  • Amalia - Kurzform für Namen, die mit Amal- beginnen; Arbeit

  • Berna - kurz für Namen, die mit Bern- gebildet werden; Bär

  • Blanka - Form von Bianca; glänzend, weiß, schön

  • Deda - niederdeutsch-friesische Kurzform für Namen mit Diet-

  • Élodie - französischer Vorname germanischen Ursprungs; ganz, vollständig und Besitz, Reichtum

  • Freia / Freya - germanische Göttin der Liebe und des Frühlings

  • Gesine - Variante von Gertrud

  • Helma - Helm und Kraft

  • Heloise - aus dem Französischen entlehnt, mit germanischem Ursprung; heil, gesund und Wald

  • Hulda - die Treue, Gnädige

  • Iska - niederdeutsch-friesische Kurzform von Namen, die mit Is- gebildet werden; Eisen

  • Jale - friesische Kurzform; lustig; auch: türkischer Mädchenname

  • Levke - lieb, wert, freundlich

  • Malvine - Gerichtsort und Freundin

  • Maralda - Pferd und herrschen

  • Meina - Macht, Kraft

  • Nelda - Kurzform von Thusnelda; Riese und Kampf

  • Reinke - norddeutsche Kurzformen von Vornamen mit Rein-

  • Romilda - aus dem Italienischen übernommen, mit germanischem Ursprung; Ruhm und Kämpferin

  • Stilla - still, ruhig

Typische deutsche Mädchennamen

Es gibt ein paar Mädchennamen, die einen schon ein Leben lang zu begleiten scheinen. Man geht ganz automatisch davon aus, dass es sich dabei um typische deutsche Vornamen handelt. Schaut man etwas genauer hin, wird man überrascht sein, dass der Ursprung vieler Namen meist ganz woanders liegt.

  • Agnes - griechisch; die Keusche, Reine

  • Alexandra - griechisch; Beschützerin, Verteidigerin

  • Anna - griechische Form von Hannah

  • Barbara - griechisch; die Fremde

  • Christina - lateinisch, griechischer Herkunft; die Christin, die Gesalbte

  • Claudia - geht zurück auf einen römischen Geschlechternamen

  • Daniela - hebräisch; mein Richter ist Gott

  • Elisabeth - hebräisch; die Gottgeweihte

  • Eva – hebräisch; die Lebensspenderin

  • Iris - Name der griechischen Götterbotin

  • Julia - geht zurück auf einen römischen Geschlechternamen

  • Katharina - griechisch; die Reine

  • Kerstin - schwedische Varianten von Kristina

  • Lisa - Kurzform von Elisabeth

  • Melanie - griechisch-lateinisch; die Dunkle, Schwarze

  • Monika - griechisch-lateinischen; die Einsiedlerin

  • Paula – lateinisch; die Kleine

  • Sandra - Kurzform von Alexandra

  • Sarah - hebräisch; Fürstin, Herrin

  • Stephanie - griechisch; Kranz, Krone

Top 10 der Mädchennamen in Deutschland 2021

Zu Beginn jedes Jahres werden die Hitlisten der beliebtesten Vornamen in Deutschland veröffentlicht. Wie schon in den Vorjahren, so lassen sich auch auf der Liste 2021 Mädchennamen ganz unterschiedlichen Ursprungs finden. Mit Emma hat seit einigen Jahren auch ein alter deutscher Mädchenname Einzug in die Top 10 gehalten. Die Reihenfolge der hier aufgeführten Namen entspricht ihrer Platzierung der Hitliste 2021:

  • Emilia - geht zurück auf einen römischen Geschlechternamen

  • Hanna/Hannah - hebräisch; Gott war gnädig

  • Sophia/Sofia - griechisch; Weisheit

  • Emma - allumfassend, groß; international beliebter Name

  • Mia - Kurzform von Maria

  • Mila - slawische Kurzform von Ludmilla; Volk und lieb

  • Lina - Kurzform von Namen, die mit -lina enden

  • Ella - Kurzform von Elfriede

  • Klara/Clara - lateinisch; die Helle, Leuchtende, Berühmte

  • Lea/Leah - hebräisch; die sich vergeblich abmüht

Dass man auf den Spielplätzen wieder alte deutsche Mädchennamen hört, ist ein Trend, der viele Anhänger:innen hat. Und das zurecht, denn klassische Namen haben Stil und wirken trotzdem modern.

Stöbere gern auch in unserer Liste der Mädchennamen oder lass Dich von unseren anderen Babynamen-Artikeln inspirieren.

  • Debus,Friedhelm: Reclams Namenbuch. Reclam. Stuttgart. 2014.
  • Drews, Gerald: Das große Humboldt Vornamenbuch. Humboldt. Hannover. 2019
  • Kohlheim, Rosa; Kohlheim, Volker: Das große Vornamenlexikon. 5. Auflage. Duden Verlag. Berlin. 2016.
  • Behind the Name
  • Gesellschaft für deutsche Sprache: Vornamen 2021