Die beliebtesten Vornamen 2016

Du bist gerade auf der Suche nach einem passenden Vornamen für deinen kleinen Schatz? Dann hast du bestimmt auch schon einen Blick auf die Toplisten der letzten Jahre geworfen. Denn es ist natürlich immer sehr spannend, welche die beliebtesten Vornamen in den Jahren bisher waren!

Aber wer ermittelt eigentlich die Spitzenplätze der beliebten Vornamen im Jahr 2016? In vielen Ländern ist das die Aufgabe nationaler Statistik-Institute. In Deutschland übernimmt dieses Ranking allerdings die Gesellschaft für deutsche Sprache (kurz GfdS). Eine weitere Quelle ist für uns die Sammlung des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld. Jedes Jahr erarbeitet ebenfalls eine auf Statistiken beruhende repräsentative Listen der Top Vornamen für dein Baby.

Die Trends: Beliebte Vornamen 2016

Auch 2016 belegen – genau wie in den Jahren zuvor – viele klassische Babynamen in einer modernen Form die obersten Rängen. Auch beliebt waren kurze, klangvolle Namen mit einem oft biblischen Ursprung. Die Aufsteiger des Jahres waren Milan, Oskar und Theo bei den Jungen. Bei den Mädchen waren es Sophia, Mila und Alessia.

Die meisten Eltern wählten auch 2016 einen Vornamen für ihren kleinen Spatz, der auch gut zum Nachnamen passt. Außerdem war es vielen frischen Eltern wichtig, dass der Vorname ihres süßen Sprösslings viele Vokale beinhaltet.

Ausgefallene Namen mit bekannten Stellvertreter:innen (wie zum Beispiel Shakira oder Ronaldo) findet man in Deutschland übrigens eher selten. Dagegen spielt Tradition bei der Namensvergabe eine ziemlich wichtige Rolle: Wie viele werdende Eltern orientierst du dich vielleicht gerne an den Namen, die du bereits aus deinem Familienkreis kennst.

Aber überzeuge dich am besten selbst! In diesem Artikel findest du die Top 200 der Jungennamen 2016 sowie der Mädchennamen 2016. Wir haben also eine ganze Menge an Inspiration für den Vornamen deines Babys!

Probiere unsere Schwangerschafts-Tools

Namensgenerator

Filtern nach Geschlecht:

Mädchen

Junge

Divers

Filtern nach Thema:

Klassisch

Modern

Bekannte Persönlichkeiten

Ausgefallen

Die Top-10-Mädchennamen 2016

  1. Marie – Ursprung und Bedeutung dieser französischen Variante von Maria ist bis heute nicht ganz geklärt. Fest steht: Er hat nicht nur internationale Tradition, sondern auch einen besonders schönen Klang!

  2. Sophie/Sofie – Dieser Name hat eine griechische Herkunft und bedeutet „Weisheit”. Besonders gerne wurde er 2016 als zweiter Teil eines Doppelnamens verwendet.

  3. Sofia/Sophia – Fast genauso beliebt wie Sophie/Sofie mit „e“ ist ihre Namensverwandte mit der Endung „a“. Sie unterscheiden sich lediglich im Klang, aber natürlich nicht in ihrer Bedeutung.

  4. Maria – Dieser biblische Vorname leitet sich von mirjam ab, was so viel bedeutet wie „die Widerspenstige, die Ungezähmte”.

  5. Emma – Der altdeutsche Name steht für „allumfassend“ und „groß“.

  6. Emilia – Hier handelt es sich um die weibliche Form des französischen Namens Emil.

  7. Mia – Diese Kurzform des biblischen Namens Maria kommt ursprünglich aus Skandinavien. Zur Herkunft siehe auch Marie.

  8. Anna – Dieser sehr klassische und beliebte Name hebräischen Ursprungs bedeutet so viel wie „Anmut” und „Liebreiz” (siehe auch Hanna).

  9. Hannah/Hanna – Der Name Hanna kann einerseits eine Kurzform von Johanna sein, oder (genau wie Anna) aus dem Hebräischen mit der Bedeutung „Anmut/Liebreiz“ abgeleitet werden.

  10. Johanna – Dieser biblische Vorname kommt aus dem Griechisch-Hebräischen und heißt übersetzt „der Herr ist gütig”.

Die Top-10-Jungennamen 2016

  1. Elias – Dieser biblische Name ist momentan nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit sehr beliebt!

  2. Alexander – Dieser Vorname ist die lateinische Form des griechischen Alexandros und eine Ableitung der griechischen Wörter für „schützen, verteidigen” und „Mann”.

  3. Maximilian – Dieser Name lateinischer Herkunft ist aus dem Wort Maximianus entstanden, was ungefähr „aus dem Geschlecht Maximinus stammend“ bedeutet.

  4. Paul – Aus dem Lateinischen stammend, ist dieser Name auf den römischen Beinamen Paulus zurückzuführen, was so viel wie „klein“ bedeutet.

  5. Leon/Léon – Dieser tolle Jungenname ist eine Variante von Leo, was vom lateinischen Wort für „Löwe“ abstammt.

  6. Luis/Louis – Einige sehr bekannte Menschen tragen diesen schicken Namen, zum Beispiel der deutsche Schauspieler und Bergsteiger Luis Trenker oder der Musiker Louis Armstrong.

  7. Ben – Diese englische Kurzform des Namens Benedict leitet sich vom Lateinischen benedictus für „gesegnet“ ab.

  8. Jonas – Bekannt ist dir dieser Name vielleicht aus der Bibel: Dort kommt er unter anderem vor in der Geschichte vom biblischen Propheten Jonas, der im Bauch eines Wales überlebte.

  9. Noah – Dieser Name ist in vielen Ländern der Welt gerade auf den Spitzenplätzen! Alle lieben Noah! Unter anderem auch in den USA, Dänemark und der Schweiz.

  10. Luca/Luka – Die verkürzte Form von Lucas beziehungsweise Lukas beschreibt ursprünglich eine Person, die aus der italienischen Region Lucania stammt.

Neben den Top-10-Jungennamen 2016, haben wir außerdem noch eine zeitlose Liste der beliebten und klangvollen Jungennamen. Schau doch gerne mal dort rein!

Vornamen für dein Baby – abschließende Tipps

Wo viele Möglichkeiten sind, fällt die Entscheidung sicher schwer! Und nur zu gerne lässt man sich bei der Namenswahl verunsichern. Überlege deshalb gut, ob du deine engere Auswahl das Babynamens vorher schon anderen verraten willst. Denn jeder assoziiert etwas anderes mit einem Namen und wahrscheinlich herrschen in deinem Freund:innen- und Verwandtenkreis ganz unterschiedliche Meinungen.

Aber keine Sorge! Bis jetzt hat noch jedes Kind früher oder später einen Namen bekommen. Brauchst du dennoch einen kleinen Stups oder einfach noch mehr Inspiration, um einen Namen für deinen süßen Nachwuchs zu finden? Dann teste doch gerne mal unseren Babynamen-Generator. Hier kannst du auf spielerische Art weiter auf die Suche nach dem perfekten Vornamen gehen. Viel Spaß!

Einen passenden und auch noch toll klingenden Namen für deinen kleinen Liebling zu finden, ist keine leichte Aufgabe! Vielleicht hast du ja nach unserer Top-10-Liste der beliebtesten Vornamen für Babys schon einen Favoriten oder sogar mehrere? Oder war bisher noch nicht der Richtige dabei? Dann findest du gleich hier im Anschluss noch eine ganze Menge mehr beliebte Namen für Mädchen und Jungen!

Weitere beliebte Mädchennamen 2016

11. Mila

12. Lina

13. Lea

14. Lena

15. Leonie

16. Amelie

17. Luisa/Louisa

18. Emily/Emilie

19. Clara/Klara

20. Charlotte

21. Lilly/Lilli

22. Lara

23. Laura

24. Leni

25. Nele/Neele

26. Ella

27. Maja/Maya

28. Mathilda/Matilda

29. Ida

30. Frieda/Frida

31. Lia/Liah/Lya

32. Greta

33. Sarah/Sara

34. Lotta

35. Pia

36. Julia

37. Melina

38. Paula

39. Alina

40. Marlene

41. Elisa

42. Lisa

43. Mira

44. Victoria/Viktoria

45. Anni

46. Nora

47. Mara/Marah

48. Isabell/Isabel/Isabelle

49. Helena

50. Isabella

51. Josephine/Josefine

52. Zoe/Zoé

53. Jana

54. Theresa/Teresa

55. Eva

56. Finja/Finnja

57. Antonia

58. Elena

59. Fiona

60. Luna

61. Merle

62. Luise/Louise

63. Emely/Emelie

64. Pauline

65. Romy

66. Lucy/Lucie

67. Magdalena

68. Jasmin/Yasmin

69. Martha/Marta

70. Paulina

71. Carla/Karla

72. Melina

73. Amy

74. Annika

75. Stella

76. Katharina

77. Alessia

78. Juna/Yuna

79. Maila/Mayla

80. Mina

81. Elli/Elly

82. Elina

83. Chiara/Kiara

84. Annabell/Annabelle

85. Carlotta/Karlotta

86. Ronja

87. Jule

88. Rosalie

89. Tilda

90. Nina

91. Franziska

92. Thea

93. Zoey

94. Elif

95. Linda

96. Amalia

97. Melissa

98. Elisabeth

99. Olivia

100. Miriam

101. Luana

102. Lotte

103. Valentina

104. Vanessa

105. Selina

106. Anastasia

107. Hailey

108. Alexandra

109. Amelia

110. Mariella

111. Marla

112. Tessa

113. Jette

114. Malia

115. Aaliyah/Aliya

116. Helene

117. Joleen

118. Ela

119. Leila/Leyla

120. Alisa

121. Marleen/Marlen

122. Aylin/Eileen/Aileen/Ayleen

123. Emmi/Emmy

124. Ylvi/Ylvie

125. Jolina/Joelina

126. Sina/Sinah

127. Lucia

128. Alicia

129. Amira

130. Lenja/Lenya

131. Carolin/Caroline/Karoline

132. Aurelia

133. Lene

134. Kira/Kyra

135. Leticia/Letizia

136. Elsa

137. Amina

138. Diana

139. Lana

140. Lynn/Linn

141. Milla

142. Rebecca

143. Freya

144. Julie

145. Liana

146. Mona

147. Carolina/Karolina

148. Celina

149. Veronika

150. Alissa/Alyssa

151. Vivien/Vivienne

152. Svea

153. Ava

154. Talia/Thalia

155. Elise

156. Fabienne

157. Livia

158. Annelie

159. Enna

160. Liv

161. Aurora

162. Lorena

163. Malina

164. Rieke

165. Miray

166. Samira

167. Alma

168. Rosa

169. Zeynep

170. Larissa

171. Daria

172. Maira/Meyra

173. Edda

174. Liliana

175. Melia

176. Tabea

177. Alena

178. Evelyn/Evelin/Eveline

179. Jara/Yara

180. Laila/Layla

181. Marlena

182. Nisa

183. Kim

184. Xenia

185. Alice

186. Heidi

187. Henriette

188. Liya

189. Milana

190. Joline/Joeline

191. Kate

192. Defne

193. Medina

194. Michelle

195. Noemi

196. Linnea

197. Tamara

198. Celine

199. Lou

200. Nela

Weitere beliebte Jungennamen 2016

11. Finn/Fynn

12. Lukas /Lucas

13. Felix

14. Henry/Henri

15. Max

16. Oskar/Oscar

17. Emil

18. Liam

19. Jakob/Jacob

20. Moritz

21. Anton

22. Julian

23. Theo

24. Niklas/Niclas

25. David

26. Philipp

27. Tim

28. Matteo

29. Milan

30. Leo

31. Tom

32. Mats/Mads

33. Carl/Karl

34. Erik/Eric

35. Linus

36. Jonathan

37. Jan

38. Fabian

39. Leonard

40. Samuel

41. Rafael/Raphael

42. Jona/Jonah

43. Jannik/Yannik/Yannick/Yannic

44. Simon

45. Vincent

46. Mika

47. Hannes

48. Lennard/Lennart

49. Till

50. Aaron

51. Adrian

52. Johannes

53. Benjamin

54. Constantin/Konstantin

55. Marlon

56. Joshua

57. Julius

58. Nico/Niko

59. Valentin

60. Maxim/Maksim

61. Mattis/Mathis/Matthis

62. Florian

63. Johann

64. Daniel

65. Jannis/Janis/Yannis

66. Levi

67. Ole

68. Mohammed/Muhammad

69. Lenny

70. Nick

71. Phil

72. Luke/Luc

73. Nils/Niels

74. Lias

75. Sebastian

76. Tobias

77. Bruno

78. Timo

79. Benedikt

80. Kilian

81. Lasse

82. Theodor

83. Malte

84. Alessio

85. Artur/Arthur

86. Robin

87. Joel

88. Lian

89. Justus

90. Damian

91. Joris

92. Pepe

93. Dominic/Dominik

94. Lennox

95. Emilio

96. Gabriel

97. John

98. Lio

99. Colin/Collin

100. Oliver

101. Bastian

102. Noel

103. Levin

104. Toni/Tony

105. Milo/Milow

106. Michael

107. Jayden/Jaden

108. Frederik/Frederic

109. Fritz

110. Bennet

111. Leopold

112. Nicolas/Nikolas

113. Adam

114. Sam

115. Jamie

116. Elia/Eliah

117. Christian

118. Matti

119. Ilias/Ilyas

120. Richard

121. Marc/Mark

122. Carlo

123. Fiete

124. Lars

125. Malik

126. Tyler/Tayler

127. Silas

128. Marvin/Marwin

129. Franz

130. Matthias

131. Jason

132. Ali

133. Emilian

134. Henrik

135. Manuel

136. Friedrich

137. Piet

138. Yusuf

139. Jannes

140. Michel

141. Ferdinand

142. Dean

143. Ludwig

144. Emir

145. Thilo/Tilo

146. Leandro

147. Lorenz

148. Thore

149. Len/Lenn

150. Yasin

151. Hugo

152. Jasper

153. Lion

154. Neo

155. Andreas

156. Eddie/Eddy

157. Luan

158. Benno

159. Finnley/Finley/Finlay

160. Leonardo

161. Clemens/Klemens

162. Connor/Conner

163. Aiden/Ayden

164. Jonte

165. Josef/Joseph

166. Thomas

167. Lionel

168. Nikita

169. Ömer

170. Eymen

171. Martin

172. Arne

173. Gustav

174. Maik/Meik/Mike

175. Willi/Willy

176. Charlie/Charly

177. Marcel

178. Fabio

179. Marco/Marko

180. Kian

181. Ian

182. Konrad

183. Leonhard

184. Enno

185. Tristan

186. Mailo

187. Amir

188. Hendrik

189. Jaron/Yaron

190. Bela

191. Dennis

192. Curt/Kurt

193. Leander

194. Magnus

195. Alex

196. Georg

197. Korbinian

198. Marius

199. Nino

200. Ahmet

Flexible banner