Probleme beim Töpfchentraining?

Probleme beim Töpfchentraining?

Stolpersteine auf dem Weg zum erfolgreichen Töpfchentraining? Nun ja, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Das Sauberwerden ist ein komplexer Prozess für Ihr Kind.


Es muss:

  • Die Verbindung zwischen dem Geschehen in der Windel, den Wahrnehmungen dort und der Steuerung der Blase und des Darms im Kopf beherrschen
  • Mehrere neue Abläufe koordinieren
  • Eine Reihe neuer Schritte erlernen
  • Entscheiden, ob es seine gewohnten Abläufe aufgeben möchte, um Sie zufriedenzustellen

Der richtige Zeitpunkt

Vergleichen Sie Ihr Kind nicht mit anderen. Jedes Kind ist einzigartig. Die Entwicklung Ihres Kindes hat vielmehr mit Veranlagung und neurologischen Faktoren zu tun. Wenn das Töpfchentraining ins Stocken gerät und Sie Ihr Kind dazu drängen müssen, überdenken Sie nochmal, ob Ihr Kind wirklich schon bereit dafür ist. Vor dem zweiten Lebensjahr sollte grundsätzlich nicht mit dem Töpfchentraining begonnen werden, und vor dem dritten Lebensjahr sollten noch keine dauerhaften Erfolge erwartet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Windeln

Pampers Baby-Dry

3 absorbierende Kanäle für bis zu 12 Stunden Trockenheit