Kinder dazu bringen Gemüse zu essen

Isst dein kleiner Schatz kein oder kaum Gemüse? Keine Sorge, mit diesem Problem bist du nicht allein. Viele Kinder essen kein Gemüse. Bleibe dran und biete weiterhin täglich Gemüse an – auch, wenn es dein Liebling am Tag zuvor noch abgewiesen hat. Du wirst überrascht sein, wenn dein Baby plötzlich auf den Geschmack gekommen ist! Im Folgenden haben wir 10 Tipps für dich zusammengetragen, wie du deinem Kind Gemüse etwas schmackhafter machen kannst.

Kinder dazu bringen, Gemüse zu essen – So geht’s!

1. Sei ein gutes Vorbild

Ahmt dein kleiner Schatz dein Verhalten vielleicht auch schon nach? Die Eltern sind das wichtigste Vorbild für Kinder. Wenn dein Liebling sieht, dass du regelmäßig Gemüse isst, fällt das Probieren vielleicht ein wenig leichter. Möchtest du dein Kind dazu bringen, Gemüse zu essen, mache es deinem Schatz also am besten einfach vor.

2. Variiere Art und Konsistenz

Biete die verschiedenen Gemüsesorten auf unterschiedliche Art und Weise an: frisch, aus der Dose oder aufgetaut. Jede Art schmeckt anders und fühlt sich anders an. Manche Kinder essen Gemüse lieber, wenn es aus der Dose kommt, andere bevorzugen gedünstetes, frisches Gemüse.

Vom Nährwert her sind alle in etwa gleich. Eingekochtes Gemüse kann aber oft einen hohen Salzgehalt aufweisen. Spüle es ab, wenn du deshalb Bedenken hast. Mag dein kleiner Schatz die Konsistenz von Kartoffelbrei? Dann probiere am besten auch einmal aus, ob dein Liebling gern zerstampftes oder püriertes Gemüse isst.

3. Beilagen und Soßen

Wenn ein paar Spritzer Ketchup oder Sahnesoße den Unterschied machen, dann kombiniere das Gemüse damit. Manchmal reicht auch schon etwas geschmolzener Käse oder ein paar Körnchen Parmesan, um Gemüse für Kinder interessanter zu machen.

Kinder lieben es außerdem, ihr Essen einzutunken. Was liegt also näher, als geschnittene, rohe Paprikastreifen in die Lieblingssoße einzutauchen? Vorsicht jedoch bei Kindern unter zwei Jahren, denn rohes Gemüse stellt für sie noch eine Erstickungsgefahr dar.

4. Pizza mit Gemüse belegen

Versuche, diese Allzeitlieblingsspeise aller Kinder mit Gemüse anzureichern. Vielen Kindern macht es auch Spaß, die Pizza selbst zu belegen:

  • Füge der Pizzasoße einige klein geschnittene Tomaten hinzu.

  • Belege die Pizza mit fein geschnittenen Zucchinischeiben, frischen Pilzen, Zwiebelwürfeln und mit grünen oder roten Paprikaringen.

  • Manche Kinder mögen sogar „Brokkolibäumchen“ auf ihrer Pizza.

  • Wenn dein kleiner Schatz Käse mag, isst sich mit einer Hand voll Pizzakäse bestimmt auch die Extraportion Gemüse auf der Pizza etwas besser.

5. Omelett mit Gemüse

Ein weiterer Tipp, um Kindern das Essen von Gemüse etwas schmackhafter zu machen, ist die richtige Verpackung. „Verstecke“ verschiedene Gemüsesorten in einem Omelett. Brate dazu etwas Spinat, Pilze, Paprika und Zwiebeln an und füge alles in einem Omelett zusammen.

6. Krautsalat

Mag dein Liebling die Farben und das Knirschen von Krautsalat? Dann bereite doch direkt einen eigenen zu. Dazu brauchst du lediglich eine Salatmischung (oder einen Kohlkopf und eine Reibe) und etwas fettreduziertes Dressing.

Werte den Krautsalat durch ein paar geraspelte Möhren auf. Du kannst auch Brokkoli verwenden. Krautsalat ist eine gute Möglichkeit, um den nährstoffreichen Brokkoli in einen gesunden Essensplan einzubauen.

Wenn dein kleiner Schatz normalen Krautsalat bereits mag, bereitet dieser „leuchtend grüne, knackige Krautsalat“ vielleicht noch mehr Spaß.

7. Spare nicht an Tomatensoße

Eingekochte Tomatenprodukte sind eine großartige Möglichkeit, um Kinder dazu zu bringen, Gemüse zu essen. Denn Tomatensoße kannst du sehr gut mit anderen Lebensmitteln kombinieren.

Spaghetti beziehungsweise Nudeln mit Tomatensoße essen viele Kinder gern. Auch Reis kannst du sehr gut mit einer Tomatensoße zubereiten. Die Soße kannst du darüber hinaus mit weiteren Gemüsesorten wie Zucchini oder Möhren anreichern. Aber sei vorsichtig, denn manchmal geht diese Strategie leider auch nach hinten los. Achte darauf, wenig Salz und Gewürze zu verwenden.

Auch Grissini eignen sich hervorragend, um diese in eine Schüssel mit Tomatensoße einzutauchen.

8. Gemüsesuppen

Wenn du dein Kind dazu bringen möchtest, Gemüse zu essen, eignen sich Suppen dafür ebenfalls gut. Sollte dein kleiner Schatz Karotten oder Mais pur ablehnen, sieht das vielleicht in Suppenform schon wieder ganz anders aus. Verfeinere die Suppe durch zusätzliches Gemüse aus der Dose oder dem Gefrierschrank.

9. Gemüsesaft

Auch in Tomatensaft oder anderen Gemüsesäften verstecken sich viele wertvolle Vitamine und Mineralien für deinen kleinen Schatz. Achte beim Kauf aber auch immer auf die Angabe der Zusatzstoffe.

10. Biete mehr Obst statt Gemüse an

Wenn du kein Glück mit dem Gemüseangebot hast, biete deinem kleinen Schatz mehr Obst an. Obst enthält viele derselben lebenswichtigen Nährstoffe wie Gemüse – zum Beispiel Vitamin A und C und Ballaststoffe. Auch mit Obst erhält dein kleiner Schatz also viele wichtige Nährstoffe für ein gesundes Wachstum.

Mache dir keine Sorgen, wenn dein kleiner Schatz kein Gemüse ist. Viele Kinder sind wählerisch, wenn es um die Mahlzeiten geht. Wichtig ist, dass sich dein Liebling gesund und gut entwickelt. Und irgendwann wird dein Schatz auch von ganz allein auf den Geschmack von Gemüse kommen.

Flexible banner

Windelverbrauch deines Babys

Wähle das Alter deines Kindes:

Bitte wähle das Alter deines Kindes:

  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln
  • MONAT ALT
    240 Windeln
  • MONATE ALT
    480 Windeln
  • MONATE ALT
    720 Windeln
  • MONATE ALT
    960 Windeln
  • MONATE ALT
    1200 Windeln
  • MONATE ALT
    1440 Windeln
  • MONATE ALT
    1620 Windeln
  • MONATE ALT
    1800 Windeln
  • MONATE ALT
    1980 Windeln
  • MONATE ALT
    2160 Windeln
  • MONATE ALT
    2340 Windeln
  • MONATE ALT
    2520 Windeln

Babys bisheriger Verbrauch:

resultat-image
Mit der Pampers Club App verwandelst du Windeln in Prämien!