Fragen und Antworten zur Produktsicherheit

Fragen und Antworten zur Produktsicherheit

Was Sie über die Qualität und Sicherheit von Pampers wissen sollten
  • 1. Sind Pampers Windeln für mein Baby sicher?
  • 2. Wie stellt Pampers die Qualität der Windeln sicher?
  • Bei Sicherheit und Qualität machen wir keine Kompromisse. Darauf können Eltern vertrauen. Wir kümmern uns jeden Tag darum, dass Pampers für alle Babys sicher sind. Wir legen allerhöchsten Wert auf strikte Qualitätskontrollen und arbeiten mit Analysemethoden, die auch die zuständigen Behörden weltweit anwenden. Dabei bewerten wir sowohl die Materialien der Windeln, als auch das Endprodukt. Außerdem arbeiten wir eng mit Kinderärzten zusammen und führen in unserem Forschungszentrum in Schwalbach am Taunus umfangreiche Praxistests durch, bei denen Eltern und Babys unsere Windeln verwenden. Wir reden täglich mit vielen Müttern und Vätern. Ihre Erfahrungen helfen uns, die beste Windel für Babys zu entwickeln und zu produzieren.

  • 3. Wo werden Pampers Windeln hergestellt?
  • Unsere Windeln werden weltweit unter den strengsten Sicherheits- und Qualitätsrichtlinien hergestellt. Das gilt auch für unser deutsches Werk in Euskirchen bei Köln, einem der größten Pampers Produktionsstandorte weltweit, das unter anderem den deutschsprachigen Markt beliefert. Die Produktion der Windeln wird die gesamte Zeit durch Kameras und Sensoren dokumentiert. Anhand von regelmäßigen Stichproben prüfen wir die fertigen Windeln auf ihre Qualität. Außerdem erhält jede Windel und jede Packung einen eigenen Code. Sollte also doch einmal etwas nicht zur Zufriedenheit von Eltern und Babys ausfallen, können wir noch Monate später anhand des Codes überprüfen, wann und wo die Windel hergestellt wurde. Damit ist die Rückverfolgbarkeit unserer Windeln jederzeit garantiert.

  • 4. Was sagt Pampers zum Bericht von WISO?
  • Wir können verstehen, wenn Eltern und alle unsere Pampers Verwender Fragen zu dem von ZDF Wiso veröffentlichtem Bericht haben.
    Eltern müssen sich keine Sorgen machen. Der Bericht von Wiso zeigt, dass Pampers Windeln sicher sind. Die Minimalstspuren in Billionstel Gramm, die gefunden wurden, liegen sehr deutlich unter den Grenzwerten, die die EU-Gesetzgebung (EU-Verordnung 1259/2011) für Substanzen in Lebensmitteln und Baby- und Kleinkindnahrung festlegt. In diesen Kleinstmengen werden sie sogar in Lebensmitteln als vollkommen unbedenklich für die Gesundheit eingestuft und sind kein Anlass zur Sorge.

    Wichtig ist festzuhalten: Heutige Analysemethoden erlauben mittlerweile Nachweise von Billionstel Gramm. Von diesen Minimalstspuren geht jedoch keine Gefahr für Mensch und Umwelt aus.

    Hierzu gibt zum Beispiel auch das Bundesinstitut für Risikobewertung ausführlich Auskunft:
    http://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zu_dioxinen_und_pcb_in_lebensmitteln-54771.html

  • 5. Was sagen Experten zum Bericht von WISO?
  • Prof. Dr. Wolfgang Dekant

    Prof. Dr. Wolfgang Dekant, renommierter und unabhängiger Toxikologe an der Universität Würzburg, bringt es auf den Punkt: „Pampers Windeln sind unbedenklich. Es können keinerlei gesundheitliche Risiken für Babys aus den vorliegenden Daten, die weit unterhalb der behördlichen Richt-und Grenzwerte liegen, abgeleitet werden.“

  • 6. Was tut Pampers, um selbst unbedenkliche Spurenstoffe zu vermeiden?
  • Alle Ergebnisse zeigen, dass Pampers Windeln sicher und unbedenklich sind. Das ist aber trotzdem ein Antrieb für uns - als Hersteller- auch weiterhin alles im Rahmen des Möglichen zu tun, um die Qualität unserer Windeln ständig zu verbessern. Eltern verlassen sich darauf, dass Pampers die besten Windeln herstellt und diesen Anspruch haben wir auch an uns selbst.
    Wir entwickeln unsere Methoden und Produkte immer weiter und werden auch in Zukunft auf höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards achten und Wert legen. Wir glauben, dass wir über die objektive Sicherheit hinaus bei allen Fragen, die Eltern beschäftigen, eine Vorreiterrolle einnehmen sollten. So beschäftigen wir uns schon seit geraumer Zeit mit selbst unbedenklichen Spurenstoffen und ihrer Vermeidung.
    Seit Anfang September wurde unser Pampers Werk in Euskirchen auf einen noch höheren Reinheitsstandard bei Rohmaterialien umgestellt, um so auch unbedenkliche Minimalstspuren in Windeln zu vermeiden. Pampers Windeln sind und bleiben sicher – darauf können Eltern vertrauen.

  • 7. Wer hilft mir, wenn ich Fragen habe?
  • Seit über 50 Jahren vertrauen Eltern auf die Qualität unserer Produkte. Deshalb arbeiten wir stetig daran, die Materialien und die Produktion unserer Windeln zu prüfen und immer wieder zu verbessern. Eltern und Pflegekräfte sollen bei der Wahl der Windel für ihr Baby eine informierte Entscheidung treffen können. Daher stellen wir auf unserer Website detaillierte Informationen zur Verfügung, die Sie hier finden: https://www.pampers.de/warum-pampers/qualitat-und-sicherheit.

    Bitte zögern Sie nicht, sich bei weiteren Fragen an uns zu wenden. Unsere kostenlose Pampers Verbraucherberatung erreichen Sie von Montag – Freitag von 9-17 Uhr unter der 0800-2226555.

Das könnte Sie auch interessieren: