Pampers für UNICEF: alles über die Initiative

Pampers für UNICEF: alles über die Initiative

09.11.2018

13 Jahre Pampers für UNICEF: gemeinsam gegen Tetanus

In den vergangenen zwölf Jahren haben wir große Fortschritte erzielen können. Aber natürlich verlieren wir auch 2018 die Statistiken zu Tetanus bei Neugeborenen nicht aus den Augen, denn noch immer fordert die Infektionskrankheit alle 15 Minuten das Leben eines Kindes. Wir unterstützen UNICEF weiterhin dabei, mehr Mütter und ihre Babys vor dieser Krankheit zu schützen.

Allein im Jahr 2017 wurden 15,5 Millionen Impfdosen zur Verfügung gestellt, das entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer Weltmetropole wie Moskau. Pampers finanziert außerdem den Transport der Impfstoffe an Orte, wo sie am dringendsten benötigt werden, sowie die Verabreichung der Impfungen.

Wir haben selbst in den entlegensten Gegenden Hebammen mobilisiert, die über Impfungen aufgeklärt haben. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist es, Mütter darüber zu informieren, wie essenziell hygienische Bedingungen bei der Geburt sind.

Wichtige Ergebnisse im Kampf gegen Tetanus

Die Partnerschaft mit UNICEF hat dafür gesorgt, dass Müttern aus allen Gesellschaftsschichten die Chance zuteilwird, das erste Lächeln ihres Babys zu Gesicht zu bekommen:

  • In 24 Ländern konnte mit unserer Unterstützung Tetanus bei Neugeborenen eliminiert werden.*
  • Nicht zuletzt deshalb ist die Sterblichkeitsrate bei Säuglingen in den vergangenen elf Jahren um über 60 Prozent gesunken.
  • Seit Beginn der Initiative konnten weltweit rund 880.000 Babys geschützt werden.

Wir zählen auf Ihre Mithilfe

Auch in diesem Jahr sind Windelhelden gefragt. Was bedeutet das? Jeder Kauf einer Packung Pampers Windeln löst den Gegenwert einer lebensrettenden Impfdosis aus.* Somit werden Babys durch das bloße Tragen von Pampers Windeln zu kleinen Helden im Kampf gegen Tetanus. Außerdem können Sie durch das Ansehen von Videos und auf weiteren einfachen Wegen einen wichtigen Teil beitragen. Hier sind die Möglichkeiten auf einen Blick:

1 lebensrettende Impfdosis** =

  • 1 Packung Pampers kaufen
  • 1 x das Aktionsvideo anschauen
  • 1 Klick auf einen unserer kleinen Tierfilme
  • 1 Download einer Tiergeschichte zum Vorlesen
  • 1 Kassenbon in der Pampers Club App hinzufügen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Aktionen und das Kenia-Tagebuch unserer diesjährigen Botschafterin Enie van de Meiklokjes.

Lassen Sie uns UNICEF weiterhin gemeinsam unterstützen, damit der Kampf gegen Tetanus auch in anderen Ländern gewonnen werden kann!

 

* Eliminieren bedeutet, die Fälle von Tetanus bei Neugeborenen auf weniger als einen Fall pro tausend Lebendgeburten in jeder Region eines Landes zu reduzieren. Dies wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kontrolliert.

** Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln, jedem Aufruf des Aktionsvideos sowie mit jedem hochgeladenen Kassenbon über die Pampers Club App, der im Aktionszeitraum (01.10.18-31.12.18) über www.pampers.de, www.facebook.com/PampersDeutschland und http://www.youtube.com/user/PampersDeutschland geleistet wird, unterstützen Sie gemeinsam mit Pampers UNICEF, um Schwangere und Frauen im gebärfähigen Alter in Entwicklungsländern vor Tetanus zu schützen. Während einer Schwangerschaft sind nur zwei Impfungen erforderlich, um Mutter und Kind während der Geburt zu schützen. Mütter sind danach mindestens drei Jahre, Neugeborene die ersten zwei Monate ihres Lebens geschützt. Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln, jedem Aufruf des Aktionsvideos sowie mit jedem hochgeladenen Kassenbon über die Pampers Clup App unterstützt Procter & Gamble UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,078 [bzw. 0,084 CHF]. Dieser Betrag entspricht z. B. den Kosten einer Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Weitere Informationen unter www.pampers.de oder www.unicef.de. Pampers unterstützt UNICEF. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

Das könnte Sie auch interessieren: