A25

Sie sind in der Woche:

los

28 Wochen schwanger

Ihr Baby in der 28. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby hat nun die Größe einer großen Aubergine. Es nimmt nun kräftig zu und wiegt bereits knapp über 1 kg. Seine Scheitel-Steiß-Länge beträgt etwa 25 cm, und seine gesamte Körperlänge misst bereits ungefähr 38 cm.

In der letzten Woche hat es zum ersten Mal seine Augen geöffnet. Wenn Sie in dieser Woche mit einem grellen Licht auf Ihren Bauch scheinen, öffnet Ihr Baby möglicherweise seine Augen und dreht seinen Kopf vom Licht weg.

 

Laut und deutlich

Die Hirnstrommuster Ihres Babys weisen darauf hin, dass es auf Umgebungsgeräusche reagiert. Die Hirnströme zeigen auch Unterschiede beim Schlafen. Die Schlaf- und Wachzyklen des Kindes werden gegen den Geburtstermin hin regelmäßiger und ausgeprägter. 

 

Tief durchatmen

Diese Phase der Schwangerschaft ist sehr wichtig für die Entwicklung der Lungen des Babys. Wenn es seinen ersten Atemzug nimmt, senden seine Lungen Sauerstoff in die Blutgefäße, welche das mit Sauerstoff angereicherte Blut durch den ganzen Körper zirkulieren. Ihr Kleines produziert jetzt auch eine gelartige Substanz (auch Surfactant genannt), welche die Lungenoberfläche überzieht und verhindert, dass die Lungenbläschen verkleben. Dieser Überzug ermöglicht es dem Kind, nach der Geburt normal zu atmen. Auch die Bronchialröhren erfahren einen weiteren Entwicklungsschub und verästeln sich immer weiter.


Ihre Schwangerschaft in der 28. Woche

Rhesus-Nachuntersuchung

Falls erste Bluttests ergeben haben, dass Sie Rhesus-negativ sind, erhalten Sie in dieser Woche eine Rhesogam-Spritze, für den Fall, dass Ihr Baby Rhesus-positiv ist. Durch die Verabreichung dieses Stoffes wird verhindert, dass Sie Antikörper gegen die Blutzellen Ihres Kindes entwickeln, die möglicherweise in Ihren Blutkreislauf gelangen. Ihr Kind wird kurz nach der Geburt getestet. Wenn es tatsächlich Rhesus-positiv ist, erhalten Sie eine weitere Rhesogam-Spritze, um Babys einer späteren Schwangerschaft ebenfalls zu schützen. 

 

Schwangerschaftsstreifen

Mit fortschreitender Schwangerschaft können sich auf Ihrer Haut, besonders am Bauch, an den Brüsten, Hüften und Oberschenkeln Schwangerschaftsstreifen abzeichnen. Die meisten Fachleute sind sich jedoch darin einig, dass Sie nicht viel dagegen unternehmen können. Das Auftragen von Körpercremes oder -ölen schadet jedoch auch nicht. Dieses Problem ist zudem genetisch bedingt. Falls Ihre Mutter Schwangerschaftsstreifen hatte, bekommen Sie wohl auch welche. Die gute Nachricht ist: Die Schwangerschaftsstreifen verblassen in den meisten Fällen nach der Geburt. 

 

Zwei linke Füße

Ihr Körperschwerpunkt hat sich verschoben und Ihre Gelenke sind gelockert. Das kann dazu führen, dass Sie sich oft an Tischen stoßen oder über Ihre eigenen Füße stolpern. Am besten ziehen Sie flache Schuhe an und gehen etwas langsamer.

Wussten Sie schon?

Die Augen Ihres Babys werden nun geöffnet und es kann sogar blinzeln! Wenn Sie mit einer Taschenlampe auf Ihren Bauch scheinen, reagiert Ihr Baby möglicherweise mit Fußtritten darauf.

Tipp für die werdende Mutter

Schwangerschaftsstreifen? Sie können sie nicht einfach verschwinden lassen. Aber Sie können ihre Intensität mindern, indem Sie Ihre Gewichtszunahme steuern, gesunde Kost zu sich nehmen, viel Wasser trinken, regelmäßig Sport bzw. Gymnastik machen und Creme auftragen, die die Trockenheit und den Juckreiz Ihrer Haut reduziert. Nach der Schwangerschaft verblassen die roten Schwangerschaftsstreifen und werden silbrig.

Feuchttücher

Pampers New Baby Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt