Themen-Ideen für das Babyzimmer

Themen-Ideen für das Babyzimmer

Ideen für das Babyzimmer

Sicherlich freuen Sie sich schon sehr auf die Ankunft Ihres Babys und machen sich vielleicht Gedanken, wie Sie schönes Babyzimmer gestalten können. Wir haben einige Ideen für Sie, von denen Sie sich inspirieren lassen können. 


Modern:

Ein aufgeräumtes und minimalistisches Design sorgt für ein sehr modernes Babyzimmer. Lockern Sie die Stimmung mit visuellen Kontrasten wie Farbklecksen auf den Wänden oder bunten Accessoires auf.


Es ist ein Mädchen:

Wenn Sie gerne ein richtiges Mädchenzimmer hätten aber deshalb nicht auf Pink oder Rosa zurückgreifen wollen, bieten florale Muster eine gute Alternative.


Es ist ein Junge:

Ein maritimes Thema für Jungs verleiht der traditionellen Jungenfarbe Blau einen neuen Look


Natur pur:

Ein Babyzimmer im Natur-Look hat etwas sehr Beruhigendes. Bei diesem Thema lautet die Devise: Weniger ist mehr. Ein paar erdige Farbtöne hier und ein paar passende Bilder, Kissen und Dekoartikel da reichen völlig aus, um für eine entspannende Atmosphäre zu sorgen.


Tierisches Thema:

Wie wäre es mit einem Tier-Mobile über dem Wickeltisch (natürlich so hoch, dass Ihr Baby nicht danach greifen kann)? Auf diese Weise können Sie Ihrem Baby, während Sie ihm die Windeln wechseln, die Namen der Tiere beibringen („Das ist eine Kuh. Die Kuh macht Muh!“).


ABC-Thema:

Das ABC-Thema stellt Buchstaben in den Vordergrund. Wie wäre es mit eingerahmten Buchstaben-Bildern in verschiedenen Größen, um die Wände Ihres Babyzimmers zu verzieren? Zeigen Sie auf die Buchstaben, während Sie Ihrem Baby das ABC-Lied vorsingen.


Punktekönig:

Wenn Sie auf der Suche nach einem unaufdringlichen, aber fröhlichen Muster sind, sind Punkte genau das Richtige für Sie. Wenn Sie es lieber dezent mögen, können Sie nur einzelne Nuancen setzen (z. B. mit gepunkteter Bettwäsche) oder Sie schöpfen aus dem Vollen und tapezieren gleich alle vier Wände mit Punktetapete!


Farbspritzer:

Verabschieden Sie sich vom traditionellen blauen oder rosa Babyzimmer und gestalten Sie das Zimmer mit einer oder mehreren Farben. 


Figurenzimmer:

Auch eine Figur aus Ihrem Lieblingskinderbuch oder eine Zeichentrickfigur kann als Thema für ein Babyzimmer dienen.

Die Gestaltung des Babyzimmers kann sehr viel Spaß machen und die Vorfreude auf Ihr Baby noch größer werden lassen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Achten Sie, wenn möglich, bei der Auswahl der Möbel und Bettwäsche auf umweltfreundliche und nachhaltige Materialien.

Machen Sie sich keine Sorgen, falls Ihnen das Dekorieren nicht so liegt – das Wichtigste im Zimmer sind Ihr Baby, ein sicheres Babybett und SIE!

Das könnte Sie auch interessieren: