Wie oft sollte ich die Windel meines Neugeborenen wechseln?

Wie oft sollte ich die Windel meines Neugeborenen wechseln?

Als frischgebackene Eltern möchten Sie natürlich wissen, wann die Windeln Ihres Babys gewechselt werden müssen. Es gibt einiges, woran Sie erkennen können, wann Sie eine Windel wechseln müssen – und wann es warten kann.

Das Windelwechseln kann gerade am Anfang eine Herausforderung sein, aber es bringt Sie und Ihr Baby auch einander näher. Mit ein paar sanften Berührungen und liebevollem Streicheln macht das Windelwechseln auch Ihrem Baby Spaß. Ihr Kleines genießt den Kontakt genauso sehr wie Sie.

Wie oft sollten Sie nachsehen?

Prüfen Sie die Windel alle zwei bis drei Stunden. Laut der American Academy of Pediatrics (AAP) ist es nicht immer notwendig, eine Windel sofort zu wechseln, sobald Ihr Baby uriniert – Neugeborene urinieren oft stündlich. Sie sollten die Windel Ihres Babys unmittelbar nach jedem Stuhlgang wechseln. Neugeborene haben oft flüssigen Stuhlgang, was selbst bei hochwertigen Windeln zu Hautreizungen führen kann. Wechseln Sie die Windel sofort, um Windelausschlag zu verhindern.

Wenn Ihr Baby schläft

Wechseln Sie die Windel Ihres Babys vor und nach jedem Nickerchen. Wenn Ihr Kind die Nacht durchschläft (sieben bis acht Stunden am Stück), wechseln Sie die Windel vor dem Zubettbringen und wenn Ihr Kind aufwacht. Dadurch hat Ihr Kind eine saubere Windel, die mehr Nässe aufnehmen kann.

Andere wichtige Zeiten für einen Windelwechsel

  • nach jedem Stuhlgang
  • vor einer Autofahrt
  • vor einem Arzttermin
  • bevor Sie das Haus für eine längere Zeit verlassen

Vertrauen Sie bei der Entscheidung, wann Sie die Windel Ihres Babys wechseln, auch auf Ihr Gefühl – Sie werden Ihr Bestes tun, damit Ihr Baby trocken ist und sich rundum wohlfühlt!

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt