Wie man den richtigen Babysitter findet

Wie man den richtigen Babysitter findet

Um mehr Zeit für sich selbst zu haben und andere Eltern kennenzulernen, lohnt es sich – gemeinsam mit anderen Eltern – eine Babysittergruppe zu gründen oder zu finden. Mal passen Sie auf die Kinder der anderen Eltern auf, mal passen die Eltern der anderen Kinder auf Ihr Kind auf. Hinzu kommt das gute Gefühl, Ihr Kind in die Obhut von jemandem zu geben, den Sie kennen und dem Sie vertrauen.


So funktioniert es:



  • Alle Mitglieder der Babysittergruppe bekommen für die Zeit, die Sie auf die Kinder anderer Eltern aufgepasst haben, Punkte auf einem Zeitkonto gutgeschrieben.

  • Diese Punkte können Sie einlösen, damit andere Eltern aus der Gruppe auf Ihr Kind aufpassen.

Babysittergruppen sind eine tolle Betreuungslösung für Menschen, die keine große Familie oder einen Kindergartenplatz haben. Für viele Familien stellen sie eine Quelle der Unterstützung und Sicherheit dar. Studien haben bewiesen, dass das Selbstwertgefühl von Kindern davon profitiert, wenn sie merken, dass ihre Eltern viele Leute kennen und regelmäßigen Kontakt zu anderen Erwachsenen pflegen. Es ist wichtig, dass Sie darauf achten, dass alle an der Babysittergruppe beteiligten Eltern ähnliche Erziehungsstile pflegen und ungefähr dieselben Erwartungen an die anderen Eltern haben, was den Betreuungsumfang angeht. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Pampers New Baby Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt