Lebensmittel einkaufen gehen mit Kindern

Lebensmittel einkaufen gehen mit Kindern

Manchmal macht einkaufen mit Ihrem Baby richtig Spaß. An anderen Tagen kann es furchtbar anstrengend sein – Ihr Baby weint die ganze Zeit und Sie sind vielleicht auch nicht mehr weit davon entfernt. Beherzigen Sie unsere simplen Tipps, um Wutanfälle und Tränen in Spaß und gute Laune zu verwandeln.


Sich gut vorbereiten


Vergewissern Sie sich, bevor Sie zum Einkaufen aufbrechen, dass Ihr Baby eine saubere Windel trägt – dadurch müssen Sie ihm unterwegs nicht so oft, oder vielleicht auch gar nicht, die Windeln wechseln.


Timing ist alles


Gehen Sie einkaufen, wenn Ihr Baby erholt, satt und gut gelaunt ist. Vermeiden Sie es, zu Zeiten einkaufen zu gehen, an denen es im Geschäft besonders voll ist.


Etwas Zeit mitnehmen, um Ihr Baby zu beruhigen


Achten Sie darauf, einen Schnuller oder ein Spielzeug mit dabei zu haben, für den Fall, dass Ihr Baby unruhig wird. Vergessen Sie nicht, sich während Ihres Einkaufs mit Ihrem Baby zu unterhalten – manchmal ist das alles, was Ihr Baby braucht, damit ihm nicht langweilig wird und es gut gelaunt bleibt.


Einen Einkaufszettel schreiben


Wenn Sie vor dem Einkaufen einen Überblick über die Dinge haben, die Sie benötigen, läuft Ihr Einkauf schneller und organisierter ab. Außerdem spart es Geld, wenn Sie nur die Dinge kaufen, die auf Ihrem Einkaufszettel stehen, anstatt sich zu Impulskäufen hinreißen zu lassen.


Den Laden so gut wie Ihre Westentasche kennen


Je besser Sie sich im Lebensmittelladen oder Supermarkt auskennen, desto schneller können Sie Ihren Einkauf über die Bühne bringen. Es nimmt viel Zeit in Anspruch, wenn Sie ständig herumirren, weil Sie noch die eine oder andere Zutat brauchen und nicht wissen, wo sie zu finden ist. Bitten Sie ruhig das Ladenpersonal um Hilfe, wenn Sie etwas nicht finden können.


Auf Ihre Stimmung achten


Babys machen ihre Eltern gerne nach. Wenn Sie selbst beim Einkaufen einen gestressten Eindruck machen, kann es passieren, dass Ihr Baby das spürt und ebenfalls unruhiger und schlechter gelaunt wird. Seien Sie positiv und gut gelaunt und Ihre Laune wird auf Ihr Kind übergehen – vielleicht gehört das Einkaufen schon bald zu einer Ihrer gemeinsamen Lieblingsaktivitäten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt